Brasilianer lernen mit Hilfe von Apps Wassersparen

Veröffentlicht am 11. Februar 2015 unter Brasilien News

wasser-appAngesichts der anhaltenden Dürre im Südosten Brasiliens dreht sich derzeit in dem südamerikanischen Land alles ums Wassersparen. Gesetzt wird dabei nicht nur auf finanzielle Anreize, sondern ebenso auf die Hilfe von Apps für das Handy. Mit ihnen soll beispielsweise auf die Verschwendung von Wasser beim Duschen hingewiesen werden.

Bisher hat sich die Mehrheit der Brasilianer kaum Gedanken darüber gemacht, wieviel Wasser sie verbrauchen. Laufende Hähne beim Zähneputzen, ausgedehnte Duschbäder und das Putzen der Terrassen und Hauseinfahrten mit dem Hochdruckreiniger sind keine Seltenheit. Der Verschwendung von Wasser soll nun allerdings Einhalt geboten werden.

Sai Desse Banho“, was frei übersetzt soviel bedeutet wie “Hör zum Duschen auf“, ist eine der Apps, mit denen die Benutzer dazu animiert werden sollen, ihre Badezeit zu reduzieren. Wer bisher 15 Minuten lang unter der Dusche gestanden hat, wird mit der App künftig nur noch zwölf Minuten benötigen, heißt es in der Werbung. Ist ein bestimmtes Zeitlimit erreicht, wird eine nicht aushaltbare Musik abgespielt, die den Benutzer aus der Dusche vertreiben soll.

Ein anderes App ahmt das Geräusch einer Dusche nach und zeigt an, wieviel Wasser verschwendet wird, wenn der Hahn einfach aufgelassen wird. Von den Wasserwerken São Paulos wurde eine App herausgegeben, mit der sich der tägliche Verbrauch kontrollieren lässt. Angezeigt werden ebenso Möglichkeiten, wo sich Wasser einsparen lässt.

Eingesetzt werden aber ebenso Apparate, die den Hahn automatisch abdrehen, wenn etwa beim Duschen eine bestimmte Zeit oder Wassermenge überschritten wird. Auf brasilianischen Campingplätzen und in manchen Jugendherbergen erleben derzeit die italienischen „Gettone“ ein Revival, Münzen, die in einen Apparat eingeworfen lediglich eine bestimmte Duschzeit gewähren.