„Brasil Onças“ nehmen erstmals an amerikanischen Football-WM teil

Veröffentlicht am 2. Februar 2015 unter Brasilien News

Brasil Oncas-FutebolWieder einmal schreiben die Brasilianer in Sachen Fußball Geschichte. Dieses Mal handelt es sich allerdings um den amerikanischen Football. Die ”Brasil Onças” haben am Samstag bei einem Entscheidungsspiel Panama besiegt und sich damit die Teilnahme an der Weltmeisterschaft gesichert. Damit nimmt die brasilianische Nationalmannschaft zum ersten Mal an der IFAF World Championship teil. Die wird dieses Jahr im Juli in Ohio (USA) ausgetragen.

Mit einem Punktestand von 26 zu 14 haben die brasilianischen Jaguare, Brasil Onças, gegen die Mannschaft Panamas gewonnen. Mit drei touchdowns und zwei field goals verwiesen sie ihren Gegner in die Schranken. Kritiker verweisen allerdings darauf, dass das technische Niveau der Brasilianer nicht mit dem der amerkanischen Football-Liga der Universitäten (NCAA) vergleichbar sei und ebenso nicht mit dem „Super Bowl“. Allerdings ist der in den USA beliebte Sport in dem südamerikanischen Land noch relativ jung und wird bisher kaum gefördert oder finanziell unterstützt.

Eine Nationalmannschaft für den Football wurde in Brasiliens erstmals 2007 einberufen. Damals stand ein Freundschaftsspiel gegen Uruguay auf dem Programm, das die Brasilianer verloren haben. Gefeiert wurde die erste Nationalmannschaft dennoch. Wurde damit doch auch offiziell ein Auftakt im amerikanischen Football gesetzt. Mittlerweile gibt es diverse Ligen und ebenso einen “Brasil Bowl”. Steigend ist auch die Zahl der Mannschaften und ebenso der Fans.

Nach den Regeln der amerikanischen Football-Vereinigung IFAF dürfen an den Spielen nur Amateure teilnehmen. Nach der Feier ihres Sieges werden die Brasil Onça sich nun verstärkt auf die Teilnahme an der WM im Juli vorbereiten. Ob sie große Chancen haben werden, sei dahin gestellt. Was zählt, ist ihre Teilnahme.