Brasilianische Petrobras unter Top 20 der Verursacher von Treibhausgasen

Veröffentlicht am 29. Dezember 2014 unter Brasilien News

03062011G00013Der brasilianische Öl- und Gas-Konzern Petrobras gehört zu den 20 Unternehmen, die weltweit am meisten Treibhausgase freisetzen. Dies geht es dem globalen Bericht von Thomson Reuters hervor, in dem die Gasausstöße der 500 größten Unternehmen der Welt verglichen wurden. Als positives Beispiel wird in dem Report aber auch die brasilianische Bergbaufirma Vale hervorgehoben, die ihre Emissionen verringern konnte.

Der Ölkonzern Petrobras wird derzeit schwer durch Korruptionsvorwürfe geschüttelt. Während in Brasilien versucht wird, mit positiven Veröffentlichungen zur Erdölförderung das Bild des angeschlagenen Konzerns wieder zu verbessern, gilt er nun auch noch als eins der Unternehmen, die weltweit am stärksten zu den Treibhausgasen beitragen. Insgesamt soll die Petrobras 73,4 Millionen Tonnen der Gase ausgestoßen haben, die zur Klimaerwärmung beitragen sollen. Es liegt damit auf dem 20. Platz.

Im Vergleich zum Jahr 2010 hat der Treibhausgasaustoß der Petrobras 2013 sogar noch um 20 Punkte zugenommen, während zwölf der Top-20 ihre Emissionen verringern konnten. Vom Ölkonzern wird die Zunahme auf die Dürre zurückgeführt, die seit Ende 2013 vor allem im Südosten Brasiliens zu ausgetrockneten Stauseen einiger Wasserkraftwerke geführt hat. Um die Stromversorgung zu gewährleisten mussten Kraftwerke hinzugeschaltet werden, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden.

Als positives Beispiel wird in dem gleichen Bericht das brasilianische Bergbauunternehmen Vale hervorgehoben. Das konnte seine Treibhausgase um 23 Prozent verringern, in dem es sich von besonders verschmutzenden Segmenten wie seinem Aluminium-Bereich getrennt hat und ein Abbaugebiet für Eisenerz geschlossen hat.

Die größten Verschmutzer sind allerdings keineswegs die brasilianischen Unternehmen. Angeführt wird das Ranking von zwei chinesischen Energiekonzernen, die gemeinsam für knapp 560 Millionen Tonnen Treibhausgase verantwortlich sind. Stark vertreten sind mit insgesamt neun Unternehmen unter den Top 20 die Europäer, wie die deutschen Energieversorger RWE und E.ON sowie der Schweizer Multikonzern Holcim aus der Zementbranche. Insgesamt waren die 500 Megaunternehmen im Jahr 2013 für 13,8 Prozent aller Treibhausgas-Emissionen weltweit verantwortlich.