Tom Jobim erhält am Strand von Ipanema Denkmal in Form von Statue

Veröffentlicht am 8. Dezember 2014 unter Brasilien News

Tom-Jobim-Ricardo-Cassiano-PMRJjpgWer kennt es nicht das Lied “Girl of Ipanema”? Der Schöpfer des weltberühmten Hits hat nun ein Denkmal erhalten. Aufgestellt wurde die lebensechte Statue des brasilianischen Komponisten und Musikers Tom Jobim in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro am Strand von Ipanema, der ein wenig seiner Berühmtheit auch dem Musiker und seinem Lied verdankt.

Wer künftig auf dem Gehsteig am Strand von Ipanema entlang schlendert, kann nun dem am 8. Dezember 1994 verstorbenen Sänger und Komponisten begegnen, der die Musik Brasiliens und auch den amerikanischen Jazz mitgeprägt hat. In die Geschichte eingegangen ist er nicht nur als Mitbegründer des Musikrhythmus Bossa Nova. Im Jahr 1964 konkurrierte der Brasilianer mit den Beatles, den Rolling Stones und Elvis Presley um den Grammy, den letztlich er gewann. Noch heute werden die Kompositionen von Antônio Carlos Brasileiro de Almeida Jobim weltweit gespielt. Am berühmtesten ist wohl sein Lied „Garota de Ipanema“, das von vielen vertont und 1967 von einem seiner größten Fans, Frank Sinatra, aufgenommen wurde.

Ipanema ist auch der Stadtteil, der für die Ehrung des Musikers ausgewählt wurde. Genau am 20. Todestag wurde dort im Beisein von Familienangehörigen, Freunden und Künstlern mit einer kleinen Zeremonie die Bronzestatue aufgestellt. Bei der Skulptur hat sich die Künstlerin Christina Motta an einem Foto orientiert, das Tom Jobim gemeinsam mit Vinicius de Moraes zeigt, eine weitere Musikgröße Brasiliens. Die Gitarre geschultert schaut er dort auf sein Rio de Janeiro. Schon bei der Zeremonie zog das Werk etliche Neugierige an, die sich gemeinsam mit dem im Alter von 67 Jahren verstorbenen Musikgenie fotografieren ließen.