Größter Windpark Lateinamerikas im Süden Brasiliens geplant

Veröffentlicht am 7. Mai 2014 unter Brasilien News

eolica_divulgacao_1Im südlichsten Bundesstaat Brasiliens, Rio Grande do Sul, soll der größte Windpark Lateinamerikas entstehen. Aufgeteilt sein wird er in drei Parkanlagen, die gemeinsam eine Kapazität von 583 Megawatt aufweisen. Dies ist ausreichend, um eine Stadt mit 3,4 Millionen Einwohnern mit Strom zu versorgen.

Bisher hat Brasilien bei der Stromerzeugung vor allem auf die Wasserkraft gesetzt und andere alternative Formen wie die Wind- oder Solarenergie nahezu vernachlässigt. Erst seit Kurzem investiert das riesige Land nun ebenso in ökologische Alternativen zur Wasserkraft. Mit der neuen Anlage “Campos Neutrais”, die an der Grenze zu Uruguay entsteht, wird der Süden des Landes nicht nur zu einem wichtigen Stromerzeuger. Verantwortlich sein soll der Windpark ebenso für die Schaffung von 8.900 neuen direkten und indirekten Arbeitsplätzen.

Installiert werden die 25 Stockwerke hohen Windräder in der Nähe der Städte Santa Vitória do Plamar und Chuí in den drei Anlagen Geribatu, Chuí und Hermenegildo. Der Windpark Geribatu mit seinen zehn Kraftwerken ist bereits in Bau. Seine 129 Windgeneratoren sollen 258 MW Strom erzeugen. Die Fläche des Windparks Geribatu ist mit 4.700 Hektar angegeben.

Im 3.200 Hektar umfassenden Windpark Chuí verteilen sich die 144 MW auf sechs Kraftwerke und 72 Windräder. Mit ihrem Bau soll umgehend begonnen werden. 13 Kraftwerke werden in der Anlage Hermenegildo entstehen, deren Baugenehmigung noch bis Ende Juni erwartet wird. Seine 101 Windgeneratoren sollen 181 MW erzeugen und eine Fläche von 2.500 Hektar einnehmen. Insgesamt stellt das Energieunternehmen Eletrosul und seine Partner somit auf einer Fläche von 10.400 Hektar 302 Windräder auf.

Die Energie soll später über eine knapp 500 Kilometer lange und fast 250 Millionen Euro teure Hochspannungsleitung ins nationale System eingespeist werden. Insgesamt sind für Windpark und Leitung etwa 1,16 Milliarden Euro veranschlagt. Darin enthalten ist auch ein Besucherzentrum, welches bereits eröffnet wurde.