Was brauchen Sie für das perfekte (WM)-Churrasco?

Veröffentlicht am 20. Mai 2014 unter Brasilien News

Brazilian PicanhaWas braucht es alles für das perfekte (WM)-Churrasco?

Das Fleisch

Das Fleisch soll frisch sein und schön rot. Dunkles Fleisch zeigt an, dass es lange Zeit auf dem Markt gelegen hat. Tipp für die “Picanha“ (beliebtestes Teil vom Rind): Stücke, die mehr als 1,1 kg wiegen enthalten Teile vom “Coxão duro“ (Suppenfleisch). Reines Picanha ist eigentlich ein relativ kleines Stück.

Das Salzen

Verteilen Sie grobes Salz auf dem Fleisch und dem Fettanteil, dann klopfen Sie den Überschuss ab. Das sollte fünf Minuten vor dem Grillen geschehen. Auf keinen Fall am Vorabend schon salzen, denn sonst saugt das Salz allen Fleischsaft auf und macht das Fleisch trocken und salzig.

Die Holzkohle

Formen Sie zwei Kohlepyramiden unter dem Grill. Auf einer Seite bis auf 10 cm unter dem Grill, auf der anderen Seite etwas niedriger, um mit zwei Temperaturen garen zu können: Die höhere Pyramide zum bräunen des Fleisches, die niedrigere, um es langsam zu garen.

Das köstliche Fett

Im Fett ist ein guter Teil des Aromas und Geschmacks vom Fleisch enthalten. Machen Sie ein paar Einstiche in die Fettschicht (ohne den Fleischteil zu verletzen). Grillen Sie das Fleisch zuerst mit der Fettschicht nach oben. Dadurch zerfliesst die, dringt ins Fleisch ein und erhält es saftig.

Erst umgedreht wird das Fleisch zur Delikatesse

Wenn der untere Teil goldbraun angebraten ist, kommt der Moment, die Fettseite nach unten zu wenden. Das verhindert, dass die Hitze das Fleisch durchringt, und das Stück brät nun langsam durch (am besten auf der kleineren Pyramide). Achtung: Nicht das Fleisch beim Wenden anstechen! Nur ein Einstich, und der ganze Fleischsaft geht zum Teufel. Benutzen Sie eine Greifzange, keine Gabel, oder machen Sie es nach Gaúcho-Manier: Grillen Sie das Fleisch am Spiess!

Und nicht räuchern!

Falls ein paar Fetttropfen auf die Glut fallen und Rauch verursachen, verteilen sie ein Häufchen Asche auf die rauchenden Stellen – der Rauch wird dadurch verringert.

Versiegeln Sie den Fleischsaft!

Wenn Sie die Tipps umsetzen, wird das Fleisch “versiegelt” bleiben: durch hohe Temperatur gegrillt von allen Seiten und mit dem ganzen eingeschlossenen Saft.