Ältester WM-Champion Nílton Santos ist tot

Veröffentlicht am 27. November 2013 unter Brasilien News

1944329814-207x300Die brasilianische Fußballlegende Nílton Santos ist am Mittwochnachmittag Ortszeit in Rio de Janeiro verstorben. Er war bereits am Sonntag in ein Krankenhaus der Stiftung Fundação Bela Lopes eingeliefert worden, in dem er nun verstarb. Er wurde 88 Jahre alt.

Auf Grund seines tiefgründigen und vielfältigen Wissens wurde er auch „Fußballlexikon“ genannt. Zwischen 1950 und 1962 absolvierte er alle Endrunden der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und krönte sich zweimal, 1958 in Schweden und 1962 in Chile, selbst zum Weltmeister. In seinen 16 Jahren bei Botafogo absolvierte er über 700 Spiele.

1949 wurde er auch Copa-América-Sieger und spielte in seiner gesamten Karriere stets im Trikot des Klubs aus Rio de Janeiro. Für seine offensiv und modern interpretierte Spielweise der Außenverteidigerposition galt er als stilgebend.

In den vergangenen Jahren litt er zunehmend unter Alzheimer. Der bis dahin älteste noch lebende WM-Champion zog sich dadurch immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück.