Kinderbuch beschreibt Probleme der Vögel aufgrund Abholzung

Veröffentlicht am 3. Oktober 2013 unter Brasilien News

A perigosa vida dos passarinhos pequenos„A perigosa vida dos passarinhos pequenos“ (Das gefährliche Leben der kleinen Vögel), das erste Kinderbuch der Journalistin Miriam Leitão, wurde am Sonntag (29. September 2013) in São Paulo vorgestellt. Die Publikation zeigt auf sehr einfühlsame Art und Weise, wie die kleineren Singvögel unter der Vernichtung des Waldes leiden – die Autorin bezieht sich auf den Atlantischen Regenwald. Sie bemüht sich auch, die Bedeutung einer Gruppenarbeit zu erklären, um den Verlust der Bäume umzukehren. Ihr Buch zeigt Illustrationen von Rubens Matuck und wird für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren empfohlen.

Die Botschaft, die Miriam Leitão den Menschen mittels einer Fabel überbringen will, ist einfach: “Ich schlage vor, dass die Menschen den Vögeln zuhören sollen, was die zu sagen haben. Der “Sabiá-laranjeira“ (Rotbauchdrossel) ist das Symbol Brasiliens. Der Vogel hat die Fähigkeit, sich sowohl dem Wald als auch der Stadt anzupassen, und sein Gesang verändert sich ebenfalls mit dem Wechsel seines Lebensraumes. Ich finde den “Sabiá“ so kuschelig und glaube, dass ein Vögelchen von 25 Zentimetern kein Problem für São Paulo sein kann. Das ist nicht das Problem dieser Stadt. Ich finde, es ist an den Menschen, mehr Sensibilität aufzubringen um ihm zuzuhören – vielleicht singt er in São Paulo lauter, um sich bei all dem Lärm Gehör zu verschaffen, diesem Lärm, der uns belästigt und unseren Ohren und unserer Gesundheit schadet“, sagt Miriam.

Das Buch basiert auf realen Geschehnissen, die sie auf der Fazenda “Brejo Novo“ in Minas Gerais erlebt hat. Miriam erzählt, dass ihr Entschluss, ein kleines Naturreservat in dieser Region eingerichtet zu haben, sie zu dieser Geschichte inspiriert hat. “Heute hat die Fazenda 18 Hektar erhaltenen Waldes aus jener Zeit, als wir dort ankamen. Insgesamt ist die Hälfte davon als privates Reservat geschützt – und zwar handelt es sich dabei um Atlantischen Regenwald, was äusserst selten ist. Die Tatsache, dass ich weitere Bäume gepflanzt habe und beobachten konnte, wie die Vögel zurückkehrten, wie sie Junge aufzogen, das hat mir für das Buch geholfen. Man fängt an, sich damit zu beschäftigen. Und ich erlebte zum ersten Mal, wie geschäftig das Leben der Vögel ist“, erzählt sie.

Ihre Geschichte beginnt mit einem Jungvogel des “Coleirinhos“ (Schmuckpfäffchen – Sporophila caerulescens), der aus dem Nest fällt, denn seine Eltern haben das Nest an einem ungünstigen Platz anlegen müssen, weil dort die Bäume fehlen. Und bald tauchen in der Geschichte andere Vogelarten auf, wie der schon erwähnte “Sabiá-laranjeira“ (Turdus rufiventris), der “Trinca-ferro“ (Grünschwingensaltator – Saltator similis), der “Saíra-dourada“ (Blaubrusttangare – Tangara cyanoventris), der “Beija-Flor“ (Ramphodon dohrnii – Bronzeschwanzeremit), der “Sebinho“ (Coereba flaveola – Zuckervogel) und der “Bem-te-vi“ (Pitangus sulphuratus – Schwefeltyrann).

Das Buch präsentiert ausserdem einen Mini-Guide mit Illustrationen der Vogelarten aus der Geschichte. “Das Buch entstand unter Beteiligung von Mariana, meiner älteren Enkelin. Ihr habe ich die einzelnen Passagen immer vorgelesen, um zu prüfen, ob ich auch den richtigen Ton anschlage, um die Kinder von heute zu erreichen, denn die sind ganz anders als jene Kinder, die wir einmal waren. Und es war auch Marianas Idee, Illustrationen der Vögel mit einzubringen“, erzählt die Autorin.

ISBN: 8562500542
ISBN-13: 9788562500541
Sprache: portugiesisch