Brasilien: Zahl der Raucher sinkt in sechs Jahren um 20%

Veröffentlicht am 3. September 2013 unter Brasilien News

smaokin cigarettesVom Ministerium für Gesundheit veröffentlichte Zahlen zeigen, dass 12% der Brasilianer über 18 Jahren Raucher sind. Es ist die niedrigste Quote seit 2006, als die Verfolgung des Tabakmissbrauchs im Land begann. In diesem Jahr rauchten 15% der Bevölkerung und der Rückgang der Raucheranzahl betrug 20%.

Die Anzahl der männlichen Raucher änderte sich von 19% im Jahr 2006 auf 15% im Jahr 2012. Bei den Frauen sank diese Zahl von 12% auf 9% im gleichen Zeitraum.

Diese Zahlen sind Teil der Vigitel-Forschung (Ermittlung von Risiko- und Schutzfaktoren für chronische Krankheiten durch Telefonumfragen). Die Untersuchung, jährlich durch das Ministerium veröffentlicht, sammelte Informationen von 45.400 Personen über 18 Jahre aus allen Hauptstädten und aus dem Bundesdistrikt von Juli 2012 bis Februar 2013.

Am vergangenen Dienstag (27.08) hatte das Ministerium die Zahlen veröffentlicht, die sich zur Fettleibigkeit, zu Essgewohnheiten und zum Alkoholkonsum im Land beziehen.

Die Hauptstadt, mit der größten Anzahl von Rauchern, war Porto Alegre, mit 18% Anteil an der Bevölkerung. Die Stadt war auch die Hauptstadt mit dem höchsten Anteil von Menschen, die 20 oder mehr Zigaretten pro Tag rauchen (7%). Andererseits ist Salvador die Hauptstadt mit der niedrigsten Anzahl von Rauchern (6%).

Die Untersuchung zeigte auch, dass die Anzahl von Passivrauchern auch in den letzten Jahren sank. Laut der Untersuchung ging sie von 12% im Jahr 2006 auf 10% im Jahre 2012 runter.

Der nationale Anti-Raucher-Tag in Brasilien wurde am vergangenen Donnerstag (29.08.) gefeiert.