“Salão de Humor de Piracicaba“ wird 40 Jahre alt

Veröffentlicht am 27. August 2013 unter Brasilien News

Geschaffen wurde er während der brasilianischen Militärdiktatur, um die Unzufriedenheit verschiedener Künstler mit dem Regime zu kanalisieren und zu demonstrieren – 2013 begeht man im Internationalen Salon des Humors, in Piracicaba (Bundesstaat São Paulo), sein 40jähriges Jubiläum. Die Einrichtung wurde 1973 gegründet, auf Initiative einer Gruppe von Bürgern der Stadt Piracicaba, unterstützt von grossen Namen des brasilianischen Humors, wie Millôr Fernandes, Jaguar, Henfil und Ziraldo, unter anderen, und der Salon ist immer noch ein Mittelpunkt der Reflektion, der Präsentation von Talenten und ein grosses Schaufenster für die Profis der Cartoons, der Karikaturen, des brasilianischen und internationalen Humors.

”Der Salon ist ein Kultur-Event, bestens bekannt in Brasilien und im Ausland. Er hat eine reichhaltige, bedeutende Geschichte, und er ist mit der Redemokratisierung unseres Landes eng verbunden. Als er gegründet wurde, lebten wir unter der Militärdiktatur. Er diente damals als ein Ort, den Journalisten, Humoristen und Intellektuelle Brasiliens beanspruchten, um gegen das Fehlen der Meinungsfreiheit zu kämpfen“, sagte der Cartoonist Eduardo Grosso, Direktor des ”Centro Nacional de Humor Gráfico (CEDHU)“ in Piracicaba, verantwortlich für den Salon.

Mencao_Honrosa_Intolerância_Jose_Antonio_Costa_BrasilIn diesem Jahr 2013 haben 966 Künstler aus 64 Ländern insgesamt 4.180 Arbeiten zur Wettbewerbs-Ausstellung geschickt – eine Rekordbeteiligung in der Geschichte des Salons. Aus dieser Gesamtzahl wurden 442 Arbeiten ausgesucht – darunter 142 Cartoons, 97 Karikaturen, 74 Chargen und 73 Bildgeschichten, davon 53 mit dem Thema Fussball – und schliesslich eine Arbeit für die Illustration der Ausstellung in diesem Jahr. ”Jedes Jahr erarbeitet der Salon ein bestimmtes Thema – obwohl auch die Möglichkeit besteht, Arbeiten mit freier Thematik einzureichen. In diesem Jahr entschieden wir uns, wegen der bevorstehenden WM, das Thema Fussball zu propagieren“, erklärt der Direktor.

Unter den ausgewählten Werken befinden sich auch Karikaturen der Präsidentin Dilma Rouseff, des US-Präsidenten Barack Obama, des Ministers des Obersten Gerichtshofes Joaquim Barbosa, des Papstes Francisco und der Fussballer Pelé und Neymar. Die Chargen ihrerseits präsentieren Themen wie die Proteste im Land, die Krise im Journalismus und die Spionage-Denunzierung der USA.

”Jedes Jahr präsentiert der Salon ein Spiegelbild dessen, was sowohl in Brasilien als auch auf internationalem Niveau geschieht. In Brasilien waren es die Manifeste des Volkes, die in diesem Jahr besonders hervorgehoben wurden, zusammen mit der Unsicherheit der Regierung bezüglich derselben. Und die Figur der Präsidentin Dilma erschien viele Male im Zusammenhang mit diesen Protesten. Ein weiteres oft behandeltes Thema war die Datenklau-Affäre, mit der Figur Obamas und seinem vergrösserten Ohr, mit dem er abhörte, was andere Länder tun oder planen – ausserdem die Beziehung des Menschen zu den neuen Technologien“, erklärte Eduardo Grosso.

Die Eröffnung des ”Salão Internacional de Humor“ fand gestern am 24. August statt. Besucher können die Ausstellung bis zum 20. Oktober, im ”Engenho Central“ kostenlos besuchen. Ausser im ”Engenho Central“ gibt es weitere Ausstellungen der Werke des Salons an anderen Punkten der Stadt, wie der ”Câmara dos Vereadores”, der “Rodoviária Intermunicipal”, im ”Shopping Piracicaba“ und in der ”Biblioteca Municipal Ricardo Ferraz de Arruda Pinto“, und anderen. Werke, die inzwischen Teil der Geschichte des Salons sind, können ebenfalls in der paulistanischen Hauptstadt (São Paulo) in den Stationen der U-Bahn (Metrô) ”Corinthians-Itaquera“ (Linie 3 – Rot) und ”Luz“ (Linie 1 – Blau), und in der ”Assembleia Legislativa“ angesehen werden.

Um das 40-jährige Jubiläum des Events zu feiern, wird der Salon auch das ”Festival Paulista de Circo“ (Zirkus-Festival) aufnehmen. Um neue Talente zu fördern, promoviert der Salon die 11. Ausgabe des ”Salãozinho de Humor“, unter Beteiligung der Kinder zwischen 7 und 14 Jahren, aus den öffentlichen oder privaten Schulen des ganzen Landes. Die Eröffnung des ”Kinder-Salons“ wurde für den 25. August angesetzt.

Mehr Informationen zum Salão Internacional de Humor de Piracicaba