Brasilien: Mörder nach nur acht Jahren Haft entlassen

Veröffentlicht am 5. Juli 2013 unter Brasilien News

gefängnis_Marcello Casal Jr.ABrIn Brasilien ist ein zu 27 Jahren Haft verurteilter Mörder bereits nach acht Jahren wieder auf freiem Fuss. Der Mörder einer US-amerikanischen Nonne steht nun unter Hausarrest. Ein Richter habe entschieden, das Neves Sales eine Strafe abgesessen habe, liess sein Anwalt mitteilen.

Jedoch muss der verurteilte Mörder einige Auflagen erfüllen. Unter anderem müsse er sich innerhalb von 60 Tagen einen Job suchen.

Sales hatte im Februar 2005 die 73-jährige Nonne Dorothy Stang zusammen mit Komplizen getötet. Sie kam von einer Versammlung landlose Bauer, als sie mit sechs Kugeln niedergestreckt wurde. Stang arbeitete 20 Jahre lang als Missionarin in Anapu im Westen des Bundesstaates Para. Hier setzte sie sich für die Rechte der von Grossgrundbesitzern ausgebeuteten Landarbeiter ein. Die Grossgrundbesitzer wiederum warfen der Ordensschwester vor, die Landarbeiter aufzustacheln.

Die Haupttäter Neves Sales und Clodoaldo Batista wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Ein Dritter erhielt 18 Jahre, nachdem er die eigentlichen Mörder versteckt hielt. Zwei Auftraggeber wurden ebenfalls verurteilt.

Vergangenes Jahr hob jedoch das Oberste Gericht das Urteil gegen einen der Auftraggeber auf. Zur Begründung hiess es, die Verteidigung von Vitalmiro Bastos de Moura habe nicht genügend Zeit gehabt, seinen Fall zu studieren.