Brasilien: Wieder Zwischenfall in einem Stadion

Veröffentlicht am 13. Mai 2013 unter Brasilien News

Batatais vs Marília„Fans, lauft nicht auf den Rasen!“, beschwor der Stadionsprecher die Zuschauer, die im brasilianischen Fussballstadion Oswaldo Scatena (Bundesstaat São Paulo) Zeugen unschöner Szenen wurden.

Fast zehn Minuten lang lieferten sich Spieler der Clubs Batatais und Marília nach dem Abpfiff am Sonntag eine wüste Schlägerei und deftige Verfolgungsszenen.

Ausschlaggebend war wohl eine obszöne Geste, mit der Spieler des siegreichen Gastgebers Batatais die Gäste provozierten.

Polizei, Sicherheitskräfte und besonnenere Teamkollegen schleppten die um sich schlagenden Marília-Spieler zum Treppenabstieg in die Kabinen, wie auf Videoaufzeichnungen des Tumultes zu sehen war. Doch die Spieler waren kaum zu beruhigen.

Immer wieder kamen sie zurück auf den Rasen und beschimpften und attackierten auch gegnerische Fans auf den Rängen. Das Internetportal globoesporte.com schrieb von einem „Schlachtfeld“.

Batatais schaffte in der umkämpften Regionalpartie mit einem 2:1-Sieg (1:1) den Aufstieg in A2-Liga-Serie von São Paulo.

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2014 kam es immer wieder zu Sicherheitsproblemen in brasilianischen Fussballstadien. So kam es bei einem Spiel der Copa Libertadores zu einem Zwischenfall, als es zu Tumulten kam. Auch wenn es dieses Mal nur ein unterklassiges Spiel war, wird die Sicherheitsfrage immer wieder heiss diskutiert und ist noch nicht beendet. Die FIFA äusserte immer wieder offiziell ihre Bedenken.