Banco do Brasil expandiert nach Russland

Veröffentlicht am 18. Februar 2013 unter Brasilien News

Banco do BrasilDie Banco do Brasil will noch in diesem Jahr eine Zweigstelle für repräsentative Aufgaben in Russland eröffnen. Der für die Abteilung für internationale Angelegenheiten zuständige Vizepräsident der Bank, Paulo Rogério Caffarelli, gab dies der Öffentlichkeit bekannt und sagte, dass das Büro höchstwahrscheinlich im dritten Quartal des laufenden Jahres eröffnet werden soll.

Der Vizepräsident sagte, die bilateralen Handelsbeziehungen zwischen Brasilien und Russland hätten in den vergangenen Jahren einen grossen Stellenwert bekommen. Brasilien exportierte so zum Beispiel im Jahr 2012 Waren im Wert von rund 2,32 Milliarden Euro. Die russischen Importe nach Brasilien betrugen hingegen rund 2 Milliarden Euro.

Cafarelli erklärte weiter, dass die Banco do Brasil sich in Russland vor allem um die Belange von brasilianischen Unternehmen kümmern werde, die dorthin exportieren. Als Beispiel nannte er das Luftfahrtunternehmen Embraer, das metallindustrielle Unternehmen Tramontina und den Kühlschrankhersteller JBS. Ausserdem wolle die Bank Kunden wie die brasilianisch-russische Kammer für Handel, Industrie und Tourismus besser betreuen können. Zudem wolle man durch die Eröffnung eines Büros in Russland, die russischen Unternehmen, die nach Brasilien exportieren, besser betreuen und mehr Kunden gewinnen, argumentiert Cafarelli.

Eine Niederlassung in Russland werde des Weiteren die Geschäfte mit europäischen Unternehmen und dem asiatischen Raum erleichtern. Langfristiges Ziel der Bank sei es, führend im südamerikanischen Raum zu werden und die Position als vertrauenswürdiges Kreditinstitut weltweit zu stärken.