Medien: Aeromóvel-Linie bald auch in Nova Iguaçu

Veröffentlicht am 30. August 2012 unter Brasilien News

Nova Iguaçu, 30. August 2012In Nova Iguaçu, im Bundesstaat Rio de Janeiro, wird es lokalen Zeitungsberichten zufolge, demnächst auch eine Aeromóvel-Linie geben. Nach Informationen der Medien hat sich die Stadt im Rahmen des 2011 vorgestellten Investitionsprogramms PAC Mobilidade für das “Aeromóvel“-Nahverkehrsprojekt des brasilianischen Erfinders und Unternehmers Oskar Coester entschieden.

Nova_IguauIm Rahmen des Programms durften sich die wichtigsten Ballungsräume Brasilien, darunter auch Nova Iguaçu, zur Linderung ihrer Nahverkehrsprobleme staatliche Soft-Loans aussuchen.

Die Ausschreibung für das 4,5km lange Projekt läuft noch bis zum 10. September. Anders als es vielleicht zu erwarten war, wird das Unternehmen gewinnen, das die höchsten Lizenzgebühren an die Stadtgemeinde zahlt und nicht jenes, welches den günstigsten Tarif anbietet.

Das Aeromóvel-Projekt ist ein neuer Schritt im Transportwesen. Die Bahnen werden mit pneumatischem Druck betrieben. Das Unternehmen spricht hierbei von einem kostengünstigen und effizienten Weg Personen zu befördern. Das “Aeromóvel“-Nahverkehrsprojekt betreibt schon in Jakarta/Indonesien eine Aeromóvel-Linie. Eine weitere Bahn ist in Porto Alegre, Hauptstadt des Bundesstaats Rio Grande do Sul, im Betrieb, hier vor allem zu Test- und Verbesserungszwecken. Auch mit Hinblick auf die WM sind in Brasilien viele wichtige Nahverkehrsprojekte in Bau oder in konkreten Planungsphasen.

Fabian Biastoch für BrasilienPortal