<script>

Hundertjährige Brasilianerin bricht Weltrekord im Brustschwimmen

Veröffentlicht am 3. Juni 2019 unter Aufsteller der Woche

Mit hundert Jahren noch regelmäßig zu schwimmen, ist ungewöhnlich. Im Alter von hundert Jahren aber auch noch einen Weltrekord zu brechen, ist mehr als eine Besonderheit. Gelungen ist dies einer Brasilianerin, die Dona Laurinha genannt wird.

100-Jährige Dona Laurinha schwimmt Weltrekord im Brustschwimmen – Screenshot Video

Sie hat beim Brustschwimmen über 50 Meter eine Weltbestzeit von zwei Minuten, 49 Sekunden und 91 Hundertstel erzielt

Vieles an der Geschichte, wie es zu dem von Dona Laurinha erzielten Rekord gekommen ist, ist ungewöhnlich. Die Hundertjährige hat keineswegs in der Jugend mit dem Schwimmsport begonnen. Sie hat sich zuerst der Familie und ihren sechs Kindern gewidmet.

Erst als ihr Mann verstarb, hat Dona Laurinha mit dem Schwimmen begonnen. Da war sie schon 70 Jahre alt.

Heute zählt sie einhundert Jahre, ist Oma von 17 Enkeln und Uroma von 21 Urenkeln und erfreut sich guter Gesundheit. Die Ergebnisse ihrer Gesundheitsuntersuchungen seien alle besser, als die ihrer Töchter, sagt sie stolz.

Viermal in der Woche trainiert sie und nebenbei sammelt sie Medaillen ihrer Schwimmerfolge. Dona Laurinha ist die erste Brasilianerin, die mit hundert oder mehr Jahren an einem offiziellen und internationalen Schwimmwettbewerb teigenommen hat.

Sie hat aber nicht nur teilgenommen. In der Altersgruppe der Hundert- bis 104-jährigen hat sie beim Brustschwimmen die Bestzeit erzielt und damit gleichzeitig auch noch für einen Weltrekord gesorgt. Ihr Kommentar dazu: “Es war wunderbar“.