Blinde Ballett-Tänzer aus Brasilien präsentieren sich in Polen beim Brave Festival

Veröffentlicht am 16. Juli 2016 unter Aufsteller der Woche

Sie sind mutig. Sie sind blind. Und sie tanzen. Auch wenn sie nicht sehen können, gibt es für die Mitglieder der Gruppe “Cia Ballet de Cegos” kaum Einschränkungen. Jetzt haben sich die blinden Tänzer aus Brasilien erstmals auf den Bühnen im polnischen Wroclaw beim diesjährigen Brave Festival mit dem Spektakel “Divertissement“ präsentiert.

Foto: Handout Video

Foto: Handout Video

Zwischen 21 und 36 Jahre sind die elf Tänzer der Gruppe “Cia Ballet de Cegos“ alt, die beim Brave Festival in Polen auftreten. Sie vertreten dort die Associação Fernanda Bianchini Cia Ballet de Cegos (AFB), eine Organisation, die seit 21 Jahren in São Paulo sehbehinderte Menschen in die Kunst des Tanzes einführt und ihnen damit neue Welten eröffnet.

Etwa 200 Jungen und Mädchen, Männer und Frauen lernen dort Schritte, Drehungen und Haltung aus dem klassischen Ballett, modernen Tanz und Theater. Die meisten der Schüler und Tänzer sind blind oder sehschwach. Unterrichtet werden sie von 13 Lehrern.

Hinter der gemeinnützigen Organisation steht die 38-jährige Physiotherapeutin und Balletttänzerin Fernanda Bianchini. Sie hat eine eigene Methode entwickelt, bei der die sehbehinderten Kinder und Erwachsenen mittels Berührung ins Ballett eingeführt werden. Das Konzept bedeutet weit mehr als eine Integration der blinden Menschen. Vielmehr wird mit ihm ebenso Lebensfreude und ein Stück Freiheit vermittelt.

Wie erfolgreich das Konzept ist, haben die blinden Tänzer bereits bei zahlreichen Auftritten gezeigt, unter anderem auch bei internationalen Veranstaltungen in Argentinien, England, Deutschland, den USA und ebenso bei den Paralympics in London 2012.

Jetzt hat “Cia Ballet de Cegos“ in Polen das Spektakel “Divertissement“ präsentiert, zu dem “Olhando para as Estrelas“ (Zu den Sternen sehen) und “Superando Limites“ (Grenzen überwinden) gehören.

Geht es nach den Plänen von Fernanda Bianchini, ihren ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern der Organisation wird bald ein neues Projekt hinzukommen. Gearbeitet wird derzeit an einem Konzept für einen Ballett-Unterricht für Rollstuhlfahrer.