Prämierte Cachaças

Veröffentlicht am 18. November 2011

Nun, Sie alle haben sicher schon mal von jenem klaren Schnaps aus Zuckerrohr – dem Cachaça – gehört, der in verschiedenen Regionen Brasiliens destilliert wird – heutzutage in den meisten Fällen industriell und für den Export, aber in manchen Gegenden werden dem interessierten Besucher auch noch selbstgebrannte Hausmarken kredenzt, wie so eine Art Nationalheiligtum, gewürzt mit ein paar haarsträubenden Geschichten, die bewirken, dass die hochprozentige “Branquinha“ (die kleine Weisse) seidenweich die Kehle hinabrinnt und der begeisterte Besucher sich noch ein paar Flaschen dieser unvergleichlichen Hausmarke in den Rucksack steckt.

Zurück im Hotel lässt er sich von einem Zimmernachbarn den Namen der Hausmarke “Xixi de Anjo“ übersetzen – er hat drei Flaschen mit “Engels-Pipi“ erworben – nein, nein, es ist schon echter Cachaça – wirklich – es ist nur so, dass die Brasilianer es mit ihrer Kreativität oft übertreiben – “Engels-Pipi“ finde ich jedenfalls gar nicht so schlecht für eine Hausmarke, da ist der Name “Torpedo“ für einen Cachaça meiner Ansicht nach viel schlimmer, denn er klingt für mich wie ein “Rachenputzer“ nach dessen Genuss man Durchfall bekommt. Aber solche “Geschichten“ sollten unsere lieben Leser nicht verdriessen.

In Brasilien produzieren 30.000 Brennereien rund 5.000 Cachaça-Marken. Alle zwei Jahre setzen sich 20 Fachleute zusammen um die 20 besten Cachaça zu bestimmen. Jeder der 20 Fachpersonen aus der Gastro-Szene und dem wissenschaftlichen Bereich musste seine 10 Favoriten nennen, so dass letztlich 102 Cachaças in die Endauswahl kamen, von denen es dann 20 ins Finale schafften. Industrielle Massenware wie z.B. “51“, Canario, Pitú oder Velho Barreiro werden nicht berücksichtig.

Die 10 offiziell prämierten Marken 2011 sind:
01º Anísio Santiago-Havana (Salinas, MG)
02º Vale Verde (Betim, MG)
03º Claudionor (Januária, MG)
04º Germana (Nova união, MG)
05º Canarinha (Salinas, MG)
06º Serra Limpa (Duas Estradas, PB)
07º Maria Izabel (Parati, RJ)
08º Seleta (Salinas, MG)
09º Sagatiba Preciosa (Ribeirão Preto, SP)
10º Germana Heritage (Nova união, MG)

Wir haben uns einmal die Mühe gemacht – auf allgemeinen Wunsch in zahlreichen Anfragen – uns nach anerkannt guten Cachaças umzuhören. Hier stellen wir Ihnen unsere nicht repräsentative Umfrage der drei prämierten brasilianischen Cachaças des Jahres 2011 vor, die sogar mit dem offiziellen Ergebniss weitgehend übereinstimmt.

Vale_Verde

Vale Verde
Produzent: Betim, Minas Gerais
Lagerung: 3 Jahre in Eichenfässern
Alkoholgehalt: 40% Vol.

Der “Cachaça Vale Verde” ist einer der meist prämierten unter den individuell hergestellten Destillaten von Minas Gerais. Sein Name ist Synonym der Qualität.

Der “Cachaça Vale Verde“ ist als “extra premium“ qualifiziert – er hat zu 100% über 3 Jahre lang in Fässern aus europäischem Eichenholz gelagert, was ihm die einzigartige Goldtönung und das markante Eichenholz-Bouquet verliehen hat. Diese Alterung ist es, welche dem Getränk sein Gleichgewicht verleiht, es rinnt angenehm die Kehle hinunter, ohne Kratzen. Das im besten Reifezustand geerntete Zuckerrohr, Frucht der kalkhaltigen Böden der Betim-Region, die Gärung in den antiken Kupferkesseln und die kritische Auswahl der Eichenholzfässer garantieren seine leuchtende Farbe und den dauerhaften, süsslichen Geschmack.

Der “Vale Verde“ ist ein Cachaça mit Personalität, eine wahrhaftiges Kunstwerk, ideal, um ihn pur zu geniessen – als Aperitif oder begleitet von Appetithäppchen. Er trinkt sich auch geeist sehr gut.

Der “Vale Verde“ ist der einzige Cachaça Mineira, der innerhalb eines öffentlichen ökologischen Parks produziert wird. Und er ist der erste Cachaça aus Minas Gerais, der mit einem Qualitätssiegel der APAQ (Associação Mineira dos Produtores de Cachaça de Qualidade) geehrt wurde.

Cachaa_Ansio_Santiago

Anisio Santiago
Produzent: Salinas MG
Lagerung: 10 Jahre
Alkoholgehalt: 44,8% Vol.

Der “Cachaça Anísio Santiago”, produziert in Salinas, Bundesstaat Minas Gerais, ist derselbe, wie unter seinem antiken Namen “Cachaça Havana“. Er ist viel mehr als ein hervorragender Cachaça – er ist ein Mythos! Er wird auf der “Fazenda Havana“ in Salinas hergestellt – von der traditionsbewussten Familie Santiago – den Produzenten des weltweit anerkannten “Cachaça Havana“.

Der “Cachaça Anísio Santiago“ ist anerkannt als einer der besten Cachaças überhaupt, seine Vermarktung ist eingeschränkt durch seine individuelle Jahresproduktion von nur 7.000 Litern. Ein starker Cachaça, den man leicht an seinem typischen Holzaroma erkennt und einem leicht bitteren Nachgeschmack.

canarinha

Canarinha
Produzent: Salinas MG
Lagerung: 2 Jahre
Alkoholgehalt: 44% Vol.

Der “Cachaça Canarinha” gehört ebenfalls unter die besten individuell hergestellten Cachaças aus Salinas in Minas Gerais – er ist der bevorzugte Cachaça des Ex-Präsidenten Inácio Lula da Silva.

Rein, gelblich, in Balsam-Fässern gealtert, die “salinensische Seele“ in Flaschen: Sonnig, köstlich – unmöglich, ihn nicht zu probieren!

Seine Herkunft und der Familienname seines Herstellers sind verlässliche Empfehlungen. Produziert in Salinas von Noé Santiago, dem Neffen von Anísio Santiago, dem Schöpfer des weltberühmten “Cachaça Havana“. Bevor er in die traditionellen Bierflaschen abgefüllt wird, lagert man ihn zum Altern 3 Jahre lang in Balsam-Fässern, was ihm eine weiche, gelbliche Färbung verleiht und einen leicht gepfefferten Geschmack – typisch für die Cachaças aus Salinas. Die goldene Farbe, der fruchtige Geschmack und das Feldblumen-Bouquet machen den kleinen Unterschied. Exzellent in seiner Gesamtharmonie!