Brasilianische Weingüter

Veröffentlicht am 2. März 2012

Hier eine kleine Auswahl brasilianischer Weingüter, welche sich an der ProWein 2012 präsentierten.

Trauben

Aurora

1931 gegründet, ist die Kooperative Aurora heute mit über 1.100 Winzerfamilien die grösste Winzergenossenschaft Brasiliens. Sie legt seit ihrer Gründung grossen Wert auf die technische Modernisierung der Anlagen, achtet gleichzeitig auf umweltgerechte Verarbeitung und stellt sich ihrer sozialen Verantwortung. Ihre Weine und besonders die Schaumweine erzielten international zahlreiche hohe Auszeichnungen. Aurora gewann im Jahr 2011 insgesamt 26 Medaillen: 1x DoppelGold, 8x Gold, 15x Silber und 2x Bronze.

Basso Vinhos e Espumantes

1940 gründete H. Basso das erste Weingut mit Namen Basso. Die Familie pflanzte eigene Weinreben an, kultivierte diese mit grösster Sorgfalt und erwirtschaftet, aufgrund angewandter modernster Technologien aus dem italienischen Weinanbau hochwertige Weine und Schaumweine. Sie führen heute zwei Linien: Del Grano und Monte Pascoal und produzieren sowohl Tafelweine als auch hochwertige Weine und Schaumweine. Aufgrund der ansteigenden Nachfrage steigert das Weingut seit 2010 stetig die Produktion seiner Schaumweine.

Casa Valduga

1875 begannen drei italienische Einwandererbrüder mit dem Weinanbau, 1973 wurde Casa Valduga als Unternehmen gegründet. Heute gehört das Premium-Weingut zu den renommiertesten Südamerikas. Die international prämierten Weine werden nur in der gehobenen Gastronomie und im Weinfachhandel verkauft. Casa Valduga legt besonders grossen Wert auf die Erzeugung erstklassiger Schaumweine. Das Unternehmen gehört zu den ersten in Brasilien, die nach der Champagnermethode produzieren. 1992 eröffnete die Casa Valduga den 1. Land und Weinwirtschaftlichen Hotel- und Restaurantkomplex in ganz Brasilien.

Don Guerino

Die Familie stammt ursprünglich aus Oberitalien und kann auf eine lange Weinbautradition zurückblicken. Auch in Brasilien führten sie diese Traditionen fort, 1979 wurde das Weingut Casa Motter gründet, dessen Namen man jetzt wieder in Don Guerino änderte. Das Weingut verfügt heute über 60ha Anbaufläche. Das Hauptaugenmerk der Produktion liegt auf gut ausgebauten Rotweinen, der Cabernet Sauvignon des Hauses wurde schon vielfach ausgezeichnet.

Lidio Carraro

Das exklusive Weingut Lidio Carraro hat sich explizit auf Premiumweine spezialisiert. Wenig Ertrag = mehr Qualität und Finesse. Sie verzichten auf den Einsatz von Holzfässern und Barrique, produzieren aber seit 2002 intensive und charaktervolle Weine. Seit 2008 ist Lidio Carraro in der Liste der Leading Wineries of the World eingetragen. Das Unternehmen konnte 2011 seinen Export signifikant steigern.

Miolo Wine Group

Der Italiener Guiseppe Miolo wandert 1897 nach Brasilien aus und kaufte das erste Stück Land für den Weinanbau, bekannt als Lote43. Heute ist die Miolo Wine Group ein Projektzusammenschluss, deren Weinsortiment mehr als 30 verschiedene Weine und Schaumweine umfasst, hinzukommen noch Grappa und Sherry. 2003 wurde der anerkannte Önologe Michel Rolland fester Berater der MIOLO Wine Group. Die Weine reichen vom kostengünstigeren Qualitätswein bis hin zum Spitzenwein Lote43. Im Jahr 2011 wurde Miolo zum Grossunternehmen ernannt, es exportierte insgesamt in 31 Länder und verzeichnete damit ein Exportzuwachs von 38,5%.

Pizzato

Schon die italienisch stämmigen Vorfahren der Familie Pizzato waren im Weinanbau tätig (Monte Belo do Sul). Ende der 60er Jahre zog die Familie in das Vale dos Vinhedos, der Weinanbau erfolgte zum Eigenbedarf und für externe Kellereien. Erst 1998 wurde offiziell das Weingut Pizzato gegründet und man begann mit der Erzeugung eigener Weine. Im Jahr 2000 kam der erste Merlot von Pizzato auf den Markt. Heute produziert Pizzato verschiedene Rot- und Weissweine, sowie eine eigene Linie von Schaumweinen.

Sanjo

1993 schlossen sich einige Obstanbauunternehmer japanischer Abstammung aus São Joaquim in Santa Catarina zusammen und gründeten das Unternehmen Sanjo. Aufgrund der günstigen Lage, der klimatischen Bedingungen und Bodenbeschaffenheit begannen sie 2002 mit dem Weinanbau. Die Anbaugebiete liegen alle auf über 1000 Meter Höhe, Sanjo erzeugt hier ausdrucksstarke und differenzierte Weine, die schon diverse Auszeichnungen erhielten. 2011 brachte das Unternehmen seinen ersten Sekt auf den Markt.

Salton

Im Jahr 2010 konnte das Weingut als erstes in Brasilien seinen 100. Geburtstag feiern. Geführt von der 3. Familiengeneration hat sich das Weingut fortwährend modernisiert. Salton ist mit seinen ausgezeichneten Schaumweinen heute Marktführer auf dem brasilianischen Markt. Auch die Rot- und Weissweine des Hauses sind vielfach prämiert und werden in zahlreiche Länder exportiert. 2011 war Salton das Unternehmen mit dem höchsten Exportwachstum: 221,35%.

Santo Emílio

Das Weingut Santo Emílio liegt in der Serra Catarinense, einer der höchsten und kältesten Regionen Brasiliens, mit eigenen Weinbauflächen in den Städten Urupema und Lages. Das Weingut wurde 2006 gegründet und präsentierte auf der Expovinis 2008 sein erstes Produkt. Von anfänglich 2 Rebsorten steigerte sich die Produktion auf heutzutage mehr als 20 Varietäten. Angebaut werden ausschliesslich Rot- und Schaumweine von höchster Qualität.

ViniBrasil

ViniBrasil wurde 2003 von der portugiesischen Gruppe Dão Sul gegründet, um im Vale do São Francisco Weine für den internationalen Markt zu erzeugen. Sie produzieren etwa 1 Mio. Liter jährlich, wovon 30% für den Export bestimmt sind. Es gibt drei verschiedene Marken: Rio Sol, ein Produkt für den Export, das man aber auch in Hotels, Restaurants und einige Weinläden in Brasilien findet, Adega do Vale, verkauft in den Supermärkten der grossen Städte und Rendeiras, ein Wein mit eher regionaler Charakteristik.