Genuss-Trends

Veröffentlicht am 14. Oktober 2011

genuss

Brasilien-Trends: Genuss

Ernährung mit Früchten natur oder als Saft, Spezialitäten aus Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten oder vegetarisch, Brasiliens Küche und die zahlreichen Bars bieten eine reiche Auswahl für jeden Geschmack.

Rezepte aus natürlichen Säften

Natursäfte sind bekannt für ihre gesunde Wirkung auf unseren Organismus – was man von den Säften in Konzentraten oder in den üblichen Verkaufsverpackungen nicht immer behaupten kann. Die Rezepte für Natursäfte sind recht einfach, in der Regel werden sie auf Wasserbasis hergestellt, geschlagen im Mixer. Die beliebtesten Natursäfte macht man aus Orangen, Limonen, Erdbeeren, Äpfeln, Melonen, Acerola, Ananas, Papaya und Trauben.

Aber es gibt auch noch ein paar weniger bekannte Natursaft-Rezepte, wie zum Beispiel: Der Saft aus Ananas mit Apfel, Karotte und Ingwer, der exzellent gegen Zellulitis wirkt – oder der Saft von Banane mit Birne und Kopfsalat, der gut gegen Schlaflosigkeit ist.

Alle Rezepte für Natursäfte, die Sie mixen wollen, sind gut gegen irgendetwas, weil sie Vitamine und Mineralien enthalten, die unseren Metabolismus in perfekter Funktion erhalten. Wenn Sie die Möglichkeit haben, in Ihren Säften jeden Tag die eine oder andere unterschiedliche Frucht zu verwenden, können Sie sicher sein, dass Ihre Chancen zu einer perfekten Gesundheit enorm steigen.

Nahrungsmittel für Gesundheit und Schönheit

Nahrungsmittel die der Gesundheit und der Schönheit wohltun. Wir alle kennen das Sprichwort: “Der Mensch ist was er isst“ – und das ist gar nicht so abwegig. Viele Nahrungsmittel fördern ganz wesentlich unsere Gesundheit und können auch zu einer Verbesserung unseres Aussehens beitragen.

Wir haben von einer Ernährungsexpertin erfahren, welche Nahrungsmittel sowohl der Gesundheit, der Schönheit und des Wohlbefindens förderlich sind. Hier ihre Antworten:

Alkohol-Kater
Wissenschaftler haben ein Protein entdeckt, genannt “Cistein“, das in Eiern vorhanden ist und den Effekt des “Acetaldeid“ (der Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Kater verursacht) auflöst. Vorzugsweise ein hart gekochtes Ei – und dann warten, bis es funktioniert.

Glänzende Haut
Vitamin C schützt die Haut vor Alterung und hilft bei der Colagen-Synthese. Nehmen Sie Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kiwis, Tomaten und Brokkolis in ihren Speiseplan auf.

Schmerbauch
Lebensmittel, die reich an Omega-3 sind, helfen, das Bauchfett aufzulösen und verhindern Übergewicht, denn Proteine brauchen länger, um verdaut zu werden. Gute Quellen für Omega-3 sind fette Fische, wie Lachs, Thunfisch und Sardinen – und auch ölhaltige Früchte, wie Avocados.

Akne
Lebensmittel mit hohem Anteil von raffiniertem Zucker sind die Verursacher der Akne, weil sie zu einem Glykose-Überschuss und damit einer Überstimulierung der Talgdrüsen führen. Frische Früchte, Gemüse, integrale Körner, entrahmtes Joghurt, Nüsse und Salate mindern diese Beschwerden.

Kreislauf beschleunigen
Wissenschaftler haben entdeckt, dass der süsse Chili-Pfeffer denselben Effekt im Metabolismus hervorruft, wie der pikante: Er erhöht die Adrenalin-Levels und hilft, mehr Kalorien zu verbrennen.

Besser schlafen
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kirschen dabei helfen, das Melatonin-Niveau zu verbessern – ein starkes Antioxydant, welches den Schlafzyklus regelt. Und es hilft noch besser, wenn man die Kirschen eine Stunde vor dem Schlafengehen einnimmt.

Oktoberfest in Brasilien

Amüsieren Sie sich beim Oktoberfest in Brasilien – und der restlichen Welt. Wer Biertrinker ist, der weiss um den demokratischen Charakter dieses Getränks. Er weiss, das Bier, vielmehr als Wein, dazu geeignet ist, Menschen aus unterschiedlichen Klassen zusammen zu bringen, und dass es dabei nicht auf besonderes Raffinement in der Wahl des passenden Ortes ankommt.

In diesem Sinne ist das Oktoberfest eines der grössten Trinkrituale unter freiem Himmel seit seiner Gründung, im fernen Jahr 1810. Heute ist das Oktoberfest ein Synonym für die Bindungen zwischen den Menschen. Selbst wenn diese Bindungen nach ein paar Schluck zuviel anfangen zu schwanken. Stecken Sie Ihr bevorzugtes Mittel gegen den Kater ein, und dann nehmen Sie sich ein paar Orte vor, wo das Fest tierisch abgeht – sowohl in Brasilien als auch ausserhalb.

In Brasilien:
Santa Cruz do Sul und Igrejinha (beide im Bundesstaat Rio Grande do Sul)
Das Fest in Santa Cruz do Sul hat schon einige Male seinen Namen gewechselt (Feicap, Feirasul, Oktoberfeira) und sich modernisiert. In diesem Jahr hat man es auf die Tage zwischen dem 5. und 16. Oktober gelegt – und die musikalische Untermalung ist echt brasilianisch, mit Shows von Ivete Sangalo, Restart und Charlie Brown Jr, unter anderen. In Igrejinha lockt das Oktoberfest weniger Leute an, ist aber eher der Tradition verpflichtet. Höhepunkte des Festes sind die Bälle, germanische Spiele, Paraden, Volkstänze und die Vila Germânica (altdeutsches Pionierdorf).

Blumenau (Bundesstaat Santa Catarina)
Dies ist das grösste deutsche Fest Amerikas – natürlich auch in Brasilien – und das zweitgrösste der Welt, direkt hinter seinem deutschen Original und Vorbild. Und weil das so ist, bereiten Sie sich auf einen ausverkauften Event vor (im Durchschnitt 600.000 Besucher), voller Gesang, Tanz und typischen Menus. Und natürlich auch – getreu nach seinem deutschen Vorbild – der traditionelle Wettbewerb im Biertrinken mit dem meterlangen Stiefel.
» Lesen Sie unsere grosse Reportage über das Oktoberfest in Blumenau

Marechal Cândido Rondon, Ponta Grossa (Bundesstaat Paraná)
Marechal Cândido Rondon macht den Eindruck eines authentischen deutschen Städtchens, dank der typischen Architektur seiner Häuser. Das typische Fest hat ein paar Eigenheiten aufzuweisen, wie zum Beispiel Shows von lokalen “Heavy Metal Bands“. Insgesamt ein guter Tipp für denjenigen, der ein Oktoberfest besuchen möchte, bei dem es nicht so drunter und drüber zugeht. In Ponta Grossa kann man ein grösseres Publikum erwarten – zirka 100.000 Personen – und dort hat man auch den Namen und das Datum des Festes geändert: “Münchenfest“ – es findet statt zwischen November und Dezember. Sie können also beide besuchen.

Oktoberfest des Clubs Transatlântico (Stadt São Paulo)
Wer den “Club Transatlântico“ besucht, einen der “Points“ der deutschen Kolonie in der Hauptstadt São Paulo, für den gibt es dort Biere, die extra für dieses Fest reserviert worden sind und nicht zufällig dieselben sind wie die, welche auf dem Münchner Oktoberfest verkauft und geschluckt werden. Wegen diesem kleinen Unterschied erscheinen jedes Jahr mehr Personen auf dem Fest. Gehen Sie bald, bevor es aus den Nähten platzt! Ein anderer lokaler Tipp ist die Oktoberfest-Version im Stadtteil Brooklin – in der Südzone der Hauptstadt – die hinsichtlich der Organisation an das Achiropita-Fest im Stadtteil Bixiga erinnert.

Und natürlich in München
Seit 201 Jahren besetzt eine kleine Nation von sechs Millionen Besuchern die Theresienwiese der bayrischen Metropole, um eine der besten Entschuldigungen für ein öffentliches Saufgelage zu feiern. Von Seiten der Deutschen ist die Teilnahme am Oktoberfest eine Art Übergangsritual, das die Knaben von den Burschen trennt. Und dazu braucht man: Bier – in exklusiven Editionen (und zwar verschiedene Sorten – jedes Bierzelt ist von einer anderen Brauerei), bunte Kleidung, schweres Essen und unterhaltsame Volksmusik. Es gibt sogar einen Vergnügungspark mit Achterbahn für die unerschütterlichen Mägen. Wir würden Ihnen natürlich nicht dazu raten, sich auf die Achterbahn mit vollem Magen zu wagen, aber Sie wissen ja: Welcher Besoffene befolgt schon Ratschläge . . .

Früchte aus Brasilien

Die Acerola, die auch “Kirsche der Antillen“ oder “Barbados–Kirsche“ genannt wird, ist eine typische Tropenfrucht. Ihr Name stammt aus dem Spanischen – “azarole“ bezeichnet eine kleine, hübsche und nützliche Frucht, die ausserdem noch eine gewisse Ähnlichkeit mit der europäischen Kirsche hat.

Geweckt wurde das wirtschaftliche Interesse an der Acerola erst ab der 40er Jahre, nachdem Wissenschaftler aus Puerto Rico im essbaren Teil der Frucht eine hohe Konzentration von Ascorbin–Säure entdeckten – mit anderen Worten Vitamin–C. Sie wiesen nach dass, bei gleichen Mengen von Fruchtfleisch, in der Acerola sich 100 mal soviel Vitramin–C findet, wie in einer Orange oder Zitrone, zum Beispiel – oder 20 mal soviel wie in einer Guavenfrucht und 10 mal soviel wie in der Cashew–Frucht. Dem entsprechend reichen allein vier dieser kleinen Früchte aus, um den Tagesbedarf einer Person an Vitamin C zu decken.

Segunda-light
Malpighia emarginata
BARBADOS CHERRY / ACEROLA  #6
IMG_0762
Pé de acerola
Acerola
Acerola
Vitamina C pura!
Acerola molhada de chuva
Malpighia emarginata 1
Flor murchando
Flower in zoom 2
Aphidoidea 2
Aphidoidea 1
Formigas na aceroleira nº 1
Trio de acerola nº 3
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Heute weiss man sogar noch ein bisschen mehr: nämlich, dass die Frucht mit jener hohen Konzentration von Ascorbinsäure nicht nur für den Vitaminhaushalt zu empfehlen ist – sie verhindert ausserdem eine verfrühte Alterung, Schwächeanfälle, Nervosität, Appetitlosigkeit, und sie mindert infektiöse Krankheiten, sowie Gelenk– und Muskelschmerzen. Ausserdem wird sie zur Bekämpfung von Grippe und Lungeninfektionen eingesetzt, bei der Kontrolle von Nasen– und Zahnfleischbluten, sowie zur Unterstützung der Behandlung von Leberleiden. Und deshalb wird die Acerola sowohl für die Ernährung von Säuglingen, Kleinkindern, Jugendlichen, schwangeren und stillenden Müttern empfohlen.