Brasilianischer Humor

Veröffentlicht am 29. November 2009

Auch er gehört zur Kultur eines Volkes, wie die Musik oder die Poesie. Und er entzündet sich hierzulande, genau wie anderswo, ebenfalls an den unzähligen kleinen und grossen Ärgernissen und Problemen, Freiheiten und Frechheiten, der Dummheit wie der Unschuld, der Frömmelei und dem Aberglauben, an den Machos und den Pantoffelhelden, den Sexbomben und den Transvestiten, den Betrügern wie den Betrogenen, am Kontrast zwischen den Leuten vom Land und denen aus der Stadt und – nicht zu vergessen: an der Ausgebufftheit der Politiker! Was letztere sich hierzulande leisten, ist sowieso nur mit einem gewissen Humor zu ertragen!

Fabio Rodrigues PozzebomABrEine ganz besondere Kategorie im brasilianischen Humor bilden die Geschichten, in denen der Caipira die Hauptfigur ist: Man würde ihn im Deutschen am treffendsten als Hinterwäldler bezeichnen, als Kartoffelbauer oder „Landei“ – eben jene Figur aus dem Landesinnern, die besonders in Brasilien, nicht zuletzt wegen der riesigen Entfernungen zwischen dem technisch zurückgebliebenen Hinterland und den modernen Küstenstädten, noch ein Leben führt, wie ehemals seine Vorfahren in der Kolonialzeit. Besonders das Zusammentreffen dieser technisch zurückgebliebenen, aber nicht selten mit überraschendem Mutterwitz begabten Caipiras und den präpotenten, arroganten Städtern und ihrer Abhängigkeit von ultramoderner Technik, gibt dem brasilianischen Humor einige umwerfende Pointen, in denen nicht, wie man meinen könnte, der dumme Caipira immer derjenige ist, auf dessen Kosten man sich amüsiert, sondern der hat nur allzu oft die Lacher auf seiner Seite – gegen den pseudo-kultivierten, präpotenten Städter aus São Paulo, Rio, Brasília oder Belo Horizonte.

Apropos – wenn man diesen so genannten Caipira-Geschichten glauben kann, dann spielen die meisten unter der Landbevölkerung des Bundesstaates Minas Gerais – dieser Mineiro des Hinterlandes ist für die kreativen Humoristen der Caipira „par exellence“! Vielleicht hat das mit seiner schleppenden Sprechweise zu tun, mit seiner eigenwilligen Sprachmelodie, seinem im ganzen Land imitierten rollenden „R“ – sei es wie es will, wenn jemand in einer fröhlichen Runde einen Caipira-Witz erzählt, dann pflegt er, in der Regel, dazu die markante Mundart des Mineiro nachzuahmen.

Wir stellen Ihnen eine Auswahl populärer Brasilien-Witze vor. Unterteilt in die Kategorien:
Alltags-Humor, Caipira-Humor, Politischer Humor und Tierischer Humor.

Und um Sie, lieber BrasilienPortalLeser, ein bisschen auf unsere Caipiras einzustimmen, begleiten wir doch mal einen von diesen Burschen in die Grossstadt:   

Helfen Sie mit!
Ein “Caipira“ steigt aus dem Omnibus im riesigen Busbahnhof der Millionenstadt São Paulo und macht seine ersten Schritte zwischen den Wolkenkratzern und dem um ihn herum brandenden Verkehr. Er ist beeindruckt von der Grossstadt und schaut sich alles genau an. Als er an einer grossen Mülltonne vorbeikommt, liest er darauf die folgende Inschrift: “Helfen Sie uns, die Stadt sauber zu halten“. Ohne mit der Wimper zu zucken steckt er seine Hand in die Tasche, holt seine Brieftasche hervor, entnimmt ihr einen Schein von 10 Reais und wirft ihn in den Abfallkübel.

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung.