O Boto – Der Flussdelfin

Veröffentlicht am 7. November 2009

SAGEN UND LEGENDEN DER ÍNDIOS AUS BRASILIEN
Die „Caboclos“ (Mischlinge zwischen Indianern und Weissen Einwanderern) und die „Ribeirinhos“ (Leute die am Ufer eines Flusses wohnen) halten ihn für eine Art „Don Juan des Waldes“ – auf jeden Fall umgibt den Flussdelfin ein Mysterium von unglaublichen Geschichten. Unter anderem behaupten die Einheimischen auch, dass er sich in einen Mann verwandeln kann.

legenden_botoWährend der Feste in den „Seringuais“ (Wohn- und Sammelbezirke der Kautschuk-Sammler), die normalerweise am Ufer eines Flusses stattfinden, pflegt sich auch der „Boto“ einzustellen. Er erscheint dort als hübscher verführerischer junger Mann – immer in Weiss gekleidet und mit einem Hut auf dem Kopf – man sagt, der Hut verberge den Kopfwulst, der ihn als Delfin verraten würde.

Er ist immer lustig und zu allen Streichen aufgelegt, trinkt enorme Mengen Alkohol, ohne je davon betrunken zu werden, und begibt sich immer in die Gesellschaft der schönsten Frauen des Festes, um die, welche ohne feste Bindung sind, zu verführen. Man schreibt dem „Boto“ die Vaterschaft aller Kinder zu, die ohne Vater aufwachsen.

Die Einheimischen versichern, dass es schon viele Fälle gegeben hat, in denen Ehemänner und auch Liebhaber sich durch den „Boto“ und ihre Frauen betrogen sahen – und, als sie den Verführer tödlich verletzten, rannte dieser zum Fluss und warf sich in die Flut. Am folgenden Tag fand man einen toten Delfin an der Uferböschung und konnte sogar noch die Messerstiche identifizieren, durch die der „Don Juan“ umgekommen war.

Einige dieser Feste dauern bis in die Morgenfrühe, und in diesem Fall kommt es öfter vor, dass man einen toten Delfin in der einen oder anderen seichten Lagune findet, die keine Verbindung zum Fluss hat. Die Einheimischen erklären Dir das so: wenn die ersten Sonnenstrahlen am Horizont aufblitzen, ist es mit der nächtlichen Verwandlung des „Boto“ vorbei, und er muss sich beeilen, zu seinem Fluss zurückzufinden. Oft verpasst der Verführer dann den richtigen Moment – wenn er sich amüsiert und eine Frau ihm zu Willen ist.