Der Peixe-Boi

Veröffentlicht am 2. März 2012

Beim Peixe-Boi handelt es sich um den “Amazonas-Manati”, ein aquatisches Säugetier, das zur Gattung der Rundschwanzseekühe (Trichechidae) gehört und inzwischen durch illegale Verfolgung, trotz offizieller Schutzmassnahmen, vom Aussterben bedroht ist.

Zur Erklärung seiner Herkunft erzählen sich die Indios eine Legende:
peixe-boiBei einem bestimmten Indianervolk, das im Tal des Rio Solimões, im Bundesstaat Amazonas, lebte, fand ein grosses Fest statt – Mittelpunkt war das Ritual der Erwachsenenreife, mit dem die halbwüchsigen Jungen zu erwachsenen Kriegern und die halbwüchsigen Mädchen zu heiratsfähigen Frauen erklärt wurden. Der Schamane des Dorfes befahl einem dieser Paare, sich ins Wasser des Flusses zu begeben und unterzutauchen. Dann warf der Schamane je ein Büschel “Canarana-Gras“ (Hymenachne amplexicaulis) über die Stellen, an denen sie verschwunden waren – und als sie auftauchten, hatten sie sich in Manatis verwandelt.

Und von diesem Paar stammen alle anderen Amazonas-Manatis ab. Und alle ernähren sich vom aquatischen “Canarana-Gras“, das besonders in den ruhigen Seitenarmen der Flüsse Amazoniens reichlich zu finden ist.