Mythologie Paraná

Veröffentlicht am 25. Februar 2012

Die Situation des Bundesstaates Paraná war die gleiche wie bei anderen föderativen Einheiten Brasiliens hinsichtlich seiner ethnischen Zusammensetzung. Das gesellschaftliche Leben begann an der Küste und breitete sich aus bis auf die Hochebene von Curitiba. Später auch ins Interior über die “Campos gerais“ (Savannenlandschaft).

Die Kolonisatoren waren Portugiesen und Brasilianer, letztere schon in São Paulo geboren – hauptsächlich an den Ufern des Meeres, den anfänglichen Orten demografischer Besetzung.

Die Bevölkerungsanteile nach Ethnien sahen im 20. Jahrhundert folgendermassen aus: Weisse 64%, Schwarze 5%, Caboclos (Weiss/indigen gemischt) 12% und Mestizen 19%. Diese Elemente demonstrieren die Vorherrschaft europäischer und indigener Mythologie.

13JURUPARIDer paranaensische Folkloreforscher Dr. Francisco Leite schreibt: “Weil es sich um einen neuen Bundesstaat handelt, ist es natürlich, dass Paraná keine lokalen Legenden besitzt, ausser jenen, die es adoptiert und mit einigen Abwandlungen versehen hat. Daher haben wir den “Saci-pererê“, der in unseren Wäldern seine Streiche verübt, und den “Lobisomem“ und die “Boi-tatá“, um Leute zu erschrecken, die nachts unterwegs sind. Der “Saci“ ist manchmal ein Vogel, manchmal ein freches Bürschchen mit nur einem Bein. Die “Mula-sem-cabeça“ galoppiert über unsere Savannen, und bei ihrem Anblick sträuben sich den Leuten die Haare. Und wir haben noch viele andere Legenden, die aber lediglich als Varianten jener zu betrachten sind, die bereits in Brasilien von Nord bis Süd verbreitet sind, wie die vom “Caapora, Jurupari, Iara, Urutau, etc. etc.

Was die eigentlichen Mythen betrifft, so ist der Bundesstaat Paraná in die “Ausschluss-Statistik“ aufgenommen worden, denn er besitzt keine originalen Legenden, sondern lediglich einige Umformungen der klassischen Legenden-Palette – indem entweder die Namen der Örtlichkeiten, Akteure oder der Umgangssprache geändert werden oder neue Orte der Handlung geschaffen werden, um die Spukgestalten aufzuwerten.