Ivete Sangalo

Veröffentlicht am 3. November 2009

Ivete SangaloDie am 27.05.1972 in Juazeiro (Bahia) geborene Ivete Sangalo hat sich in den letzten Jahren zu einem Phänomen der Musik und der Medien entwickelt. Schon im Alter von drei Jahren fing Ivete Sangalo an, sich für den Gesang zu interessieren. In jugendlichem Alter verliess sie den Kreis ihrer Familie, um bei Events und Festlichkeiten, die von ihrem Gymnasium promoviert wurden, zu singen und Gitarre zu spielen. Ihr professioneller Erstauftritt fand in einer kleinen Bar im Stadtteil Ondina statt – ihre Schwester Monica, die bereits dort auftrat, hatte sie mitgebracht.

Damals “bezahlte“ der Barbesitzer ihren Auftritt noch mit einem Abendessen! Im Lauf der Zeit trat Ivete in Städtchen wie Juazeiro und Senhor de Bonfim in Bahia auf – und in Petrolina, Pernambuco. Zu dieser Zeit lud man sie ein, eine Show von Geraldo Azevedo zu eröffnen, im “Teatro do Centro de Cultura João Gilberto“ in Juazeiro – und wenig später, an einer “Micareta“ teilzunehmen – einer Art von Karneval ausserhalb der Karnevalszeit (einem Event, der für Touristen immer mehr in Mode kommt in Brasilien) in Morro do Chapéu, im Interior von Bahia. Der Produzent Jonga Cunha war beeindruckt von Ivete’s Potential und stellte eine Show zusammen, in der Ivete den Funk-Sound präsentieren sollte. Während der Proben reiste die Sängerin durchs Interior von Bahia als “Backing-Vocal“ des bahianischen Sängers Lui Muritiba. Die Erstaufführung der Show der Sängerin fand im Nachtclub “Seriguela“ statt – wieder in Ondina (Salvador) im August 1992. Mit dieser Show gewann sie den “Caymmi-Preis“ 1992 – den Grammy der bahianischen Musik!

Mit einem wachsenden Publikum präsentierten sich Ivete und ihre Band innerhalb des Projekts “Meio-Dia“ im Mercado Modelo (Salvador), 1993 – und derselbe Jonga Cunha empfahl, die erloschene Band “Banda Eva“ wieder aufleben zu lassen – diesmal mit Ivete als Lead-Sängerin. Die erste CD der neuen “Banda Eva“ wurde von Sony-Music herausgebracht. Und die folgende “Pra Abalar“ (von Polygram) lancierte drei Erfolgsstücke: „Alô, Paixão“, „Pra Abalar“ und „Flores“. Und mit jeder neuen Platte wurden ihre Songs vom Publikum schnell und begeistert assimiliert! Mit ihrer letzten Aufnahme als Lead-Sängerin der “Banda Eva“, betitelt “Eva, Você e Eu“ – herausgebracht von Polygram – setzte sich Ivete auch als Autorin durch mit dem Hit “Carro Velho“. Die sechs CDs der “Banda Eva“ erreichten eine Verkaufsziffer von 4,5 Millionen Kopien!

Als Muse und Sexsymbol im ganzen Land verehrt, entschloss sich Ivete zu einer Solokarriere. Ihre erste Solo-CD kam 1999 heraus und trägt ihren Namen. Im gleichen Jahr eröffnete sie ihre eigene Plattenproduktion, die “Caco de Telha Produções e Eventos“, mit der sie neben ihren eigenen Werken auch Karnevals-Blocks und Trios Elétricos kommandiert und verschiedene Künstler und einen Buchverlag unterstützt. Im Jahr 2000 kam ihre CD “Beat Beleza“ auf den Markt. Ihr grösster kommerzieller Erfolg jedoch kam mit ihrer dritten CD “Festa“ im Jahr 2001 – die Titelmusik wurde zur meistgespielten Musik des Jahres in Brasilien. Dann kamen “Se Eu Não Te Amasse Tanto Assim“ heraus (2002) und ein Jahr später “Clube Carnavalesco Inocentes em Progresso“. Aus der letzteren CD wurden “Pan-Americana” und “Só Pra Me Ver” Hits.

Im Jahr 2004 bringt Ivete CD und DVD “Ao Vivo MTV” heraus und blickt auf zehn Jahre Karriere zurück – vor einem Publikum von 80.000 Personen im Stadion “Fonte Nova“ in Salvador – dazu hat sie besondere Gäste wie Daniela Mercury, Tatau (Sänger von Araketu), Sandy & Júnior und Gilberto Gil eingeladen. Ihr besonderes Charisma hat Ivete Sangalo zu einem Star gemacht, der eine lichte Spur hinterlässt, wo immer er auftritt.

“As Supernovas” hiess die CD mit bisher unveröffentlichten Songs von Ivete Sangalo, die 2005 erschienen ist. Das Werk vereint 12 Songs – darunter auch eine Neuaufnahme von “Soy Loco Por Ti America“ – Thema der Novela “Chorando Se Foi“. Der Song “Não Me Conte Seus Problemas“, komponiert von der Sängerin, ist auch auf der CD “Banda Eva – 25 Anos ao Vivo“ zu finden.

Ivete Sangalo ist zur besten Sängerin im Karneval 2009 von Salvador da Bahia gewählt worden. Der als Oscar von Bahia bekannte Preis wird jährlich von einer Jury sowie nach einer öffentlichen Wahl vergeben. Auf einer Festgala im Stadtheater der im Nordosten Brasiliens gelegenen Metropole bekam sie den begehrten Dodô & Osmar – Preis überreicht. Jedes Jahr werden dort im nach den närrischen Tagen Preise in insgesamt 20 verschiedenen Kategorien verliehen.

Mit ihrer ersten Gruppe “Banda Eva“ verkaufte sie rund 4 Millionen Alben. Seit Beginn ihrer Solokarriere gingen mehr als 6,5 Millionen Alben über den Ladentisch!

Ivete machte aber auch Karriere mit ihrem “Gesicht“, dass auf mehreren Werbekampagnen – wie zum Beispiel Garnier, Avon und Danone zu sehen ist. Oder sie ist manchmal auch in kleinen Rollen in brasilianischen TV und Filmproduktionen zu erleben.

Diskographie Ivete Sangalo
  • SAI DO CHÃO: O CARNAVAL DE IVETE SANGALO (2015)
  • IVETE SANGALO – 20 ANOS (2014)
  • AS NOSSAS CANÇÕES (2013)
  • REAL FANTASIA (2012)
  • AO VIVO NO MADISON SQUARE GARDEN (2010)
  • SEM LIMITE (2008)
  • AO VIVO NO MARACANÃ (2006)
  • AS SUPER NOVAS (2005)
  • MTV AO VIVO (2004)
  • CLUBE CARNAVALESCO INOCENTES EM PROGRESSO (2003)
  • SE EU NÃO TE AMASSE TANTO ASSIM (2002)
  • FESTA (2001)
  • BEAT BELEZA (2000)
  • IVETE SANGALO (1999)
  • VOCÊ E EU (1998)
  • BANDA EVA AO VIVO (1997)
  • BELEZA RARA (1996)
  • HORA H (1995)
  • PRA ABALAR (1994)
  • BANDA EVA (1993)