Comics aus Brasilien

Veröffentlicht am 28. Dezember 2009

Der Cartoonist Márcio Baraldi ist der Art Künstler, der immer aktiv ist. Und mit jedem seiner Comics, verbunden mit Rock’n’Roll wird sein Name immer bekannter. Das Boletim “A Casa dos Taurinos“ ist dabei und um nur eine Ahnung seiner Aktionen zu geben, ein paar Tipps:

Deutsche Version: Tânia Gabrielli-Pohlmann + Clemens Maria Pohlmann


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen

Link: Márcio Baraldi
Link: Rock Brigade
Link: Metal Morfose
Link: Roko-Loko

In seinem Beitrag für die Ausgabe Nr. 100 von  Roadie Crew, einer Zeitschrift die auf Heavy-Metal spezialisiert ist, erzählt  Márcio Baraldi die Geschichte der erwähnten Publikation. Die Figuren der Comics sind die Journalisten und Autoren, die im Lauf der Jahre an den vorherigen 99 Ausgaben von Roadie Crew mitgewirkt haben. Auch bei der Zeitschrift Rock Brigade Nr. 249 ist Márcio Baraldi mit seiner Kunst dabei und zwar durch eine Geschichte, deren Figuren eine Gruppe Leser der Zeitschrift selber sind, neben den Stammfiguren Roko-Loko und Adrina-Lina. Jeder in der Geschichte dargestellten Leser ist aus einem anderen Bundesland Brasiliens. Diese Zeitschriften kann man in Brasilien oder in Portugal überall kaufen.

In Portugal ist Márcio Baraldi auch im Radio präsent und zwar in der Sendung Metal Morfose, auch dem Rock’n’Roll gewidmet.   

Auf dem Markt ist auch schon die zweite Ausgabe seines Games Roko-Loko zu erhalten. Im Roko-Loko Podcast gibt es auch viel zu hören, inklusive den Teilnahmen von Márcio in verschiedenen Radiosendungen. Die erste Version namens Roko-Loko no Castelo do Ratozinger bekam im Oktober 2006 eine Goldplatte in Brasilien. Das erste Rock’n’Roll Game in Brasilien wurde in mehr als 54.000 Abdrücken verkauft. 

zinho1

1.) Hei, Maus, sehr toll dein Piercing an dem Nabel.

2.) Gefällt es dir?

3.) Ja, aber dieses an deinem Po ist noch toller!

4.) Wie so? Ich habe kein Piercing am  P…..

5.) AAAAAAAHHHHHHHHHHH!…

nach obenDER  CAR-TATTOO-NIST

Roberto Guedes, Herausgeber der Comics von Editora Opera Graphica.

Deutsche Version: Tânia Gabrielli-Pohlmann + Clemens Maria Pohlmann

Es war 1996. Der Cartoonist Márcio Baraldi hatte zwei erfolgreiche Figuren für die Zeitschrift Rock Brigade geschaffen: Das Rocker Pärchen Roko-Loko und Adrina-Lina.

Begeistert von der positiven Rezeptivität der Figuren, begann Baraldi die Zusammenarbeit mit einer anderen traditionellen Hardrock-Zeitschrift  – dem “Metalhead”, für die er, (und macht bis heute),   Comics und Cartoons kreiert, in welcher er in der berühmten Rubrik “Humortífero” die Rockbands satirisiert.

Aufgrund des unmittelbaren Erfolges der “Humortífero” bestellte der Herausgeber der Metalhead, César Nemitz, Baraldi die Kreation einer Figur für eine neue Zeitschrift, die er gerade in den Markt bringen möchte, der Metalhead Tattoo, oder für die Insider einfach “Tatto”.

tattooDie “Tatto” war ein bahnbrechendes und modernes Projekt, welches nur aus dem Kopf des Schwärmers César Nemitz herauskommen konnte. César hat eher als jeder andere gemerkt, dass das Tätowieren nach und nach von einer mit „Ganoven und Freaks“ verbundenen „verdammten Kunst“ zu einem respektierten Hautschmuck von Menschen verschiedenen Alters und gesellschaftlichen Niveaus werden würde. Sofort reagierte er und gab “Tatto” als erste Zeitschrift über das Tätowieren in Brasilien heraus. Die Zeitschrift konsolidierte sich sofort und wurde zu nationaler Referenz und hat sogar einen neuen Markt für weitere Publikationen des Genres geöffnet.

Um den bahnbrechenden Stil der Zeitschrift komplett zu machen, fehlte es nur Eines: Eine Comic-Figur, einen Tätowierer, der die Freuden und Schwierigkeiten eines professionellen Tattoo-Studios erlebte. Jemand, der mit Humor das bunte Universum des Tätowierens und der einen Tattoo-Künstler darstellte.

Genau das hat César Nemitz bei Baraldi bestellt und was der Cartoonist ihm abgeliefert hat war viel mehr! Mit seiner unbegrenzten Kreativität schuf Baraldi die Figur Tattoo Zinho, einem Tattoo-Künstler, der ein Tatu (Gürteltier) ist! Ja, der Zeichner nutzte die identische Klangfülle beider Worte, um einen Tätowierer zu kreieren, der kein Mensch ist, sondern das sympathische Tatu, das sehr gerne die Erde untergräbt!

Die bizarre Figur hat eine einzigartige Komposition: Sonnenbrille, rückwärts gerichtetes Cap, Jeans, Piercings und natürlich ganz viele Tattoos am ganzen Körper verteilt.  Damit entstand der Tattoo Zinho, ein wie ein Rocker aussehender Tattoo-Künstler, der immer von seinem Mitinhaber Podrão begleitet, der eigentlich eine karikaturistische Version des Tattoo-Künstlers Mauro vom Studio Crazy Tattoo (in der Stadt São Caetano, SP) und Gitarrist der legendären Punk Band Garotos Podres ist.

Tattoo Zinho und Podrão teilen sich ein Studio, in welchem sie von aller vorstellbaren Art städtischer “Fauna” besucht werden: Puppies, Manager, Rocker, verschiedene Verrückte und sogar Rock-Stars, wie Eddie, der Knochenkopf vom Iron Maiden und bekannte Figuren der Comics wie Popeye, Superman, Wolverine und sogar der widerliche Alien , jenem gleich  aus den schauderhaften Filmen.

Noch dazu agiert Tattoo Zinho mit echten Menschen, wie die Tattoo-Künstlerin Zuba und dem Duo Macarrão und Junior, aus der TV-Sendung “Sleevers”. Natürlich alle karikiert und parodiert, um in das berauschende Universum von Tattoo Zinho einzutreten.

Ausser so viel gutem Humor und Originalität muss man noch erwähnen, dass Tattoo Zinho die allererste Tattoo-Figur Brasiliens ist und wahrscheinlich sogar auch auf der Welt (falls jemand irgendeinen Anderen kennt, bitte Bescheid sagen…). Wie jeder Pioneer, ist er geboren, um zu leuchten und Geschichte zu machen. Und wie hat er schon Geschichte! In neun Jahren Existenz ist unser Held schon in mehr als 40 Comicsseiten aufgetreten und hat schon grosse Begebenheiten des Themas erfasst, wie die wichtigsten Tattoo-Konventionen in Brasilien, über die von Archäologen gefundenen tätowierten Mumien berichtet, über den Abgeordneten, der Tattoos für Minderjährige verbieten wollte, die polemischen Strassen-Tattooer und sogar konjunkturelle Fakten, wie die Präsidenten-Wahl und Bushs Kriege. Also, er ist ein Markstein in dem Genre!

Jetzt kann der Leser durch dieses sehr gut produziertes Album, welches von Editora Opera Graphica herausgegeben hat, alle Comics von Tattoo Zinho geniessen, vom d allerersten Cartoon, in welchem er niemanden weniger als den folklorischen Kapitän Hook tätowierte, an.  Der Leser wird auch noch viel Spass bei den absurden und lustigen Situationen haben, mit welchen Tattoo Zinho konfrontiert wird.

Egal, ob Liebhaber des Tattoos oder nicht, Tattoo Zinnho hat die Fähigkeit, alle zu amüsieren. Wie ein echtes “Tatu“, oder “Gürteltier“ hat er in der Geschichte einen festen Platz für das Tätowieren gegraben und mit seiner todsicheren Tätowier-Maschine hat er seinen Name in die Haut der nationalen (vielleicht sogar weltweiten?) Comics “tatuwiert“.

Deswegen erstaunen Sie nicht, wenn Ihnen eines Tages die Figur von Tattoo Zinnho  an Beinen und Armen irgendwo begegnet. Das würde nur heissen: das Leben imitiert die Kunst… Die Kunst imitiert das Leben!

nach obenCOMICS „zinho40“

zinho3

Hi, Zinho! Ich bin Ana Réxica, das Top Model, und ich möchte ein Tattoo auf meinen Po machen lassen.

Na, geht’s?

Na-Natürlich…

Sobald ich ihn finde!!!

nach obenCOMICS „zinho19“

Deutsche Version: Tânia Gabrielli-Pohlmann + Clemens Maria Pohlmann

zinho5

Tem cada cliente…
Es gibt solche Kunden…

Bom dia, quero tatuar o rosto do meu filho aqui no braço
Guten Morgen! Ich möchte das Gesicht meines Sohnes hier an meine Arm tätowieren lassen.

Pois não. Cadê a foto dele?
Warum nicht! Wo ist sein Foto?

Aqui está!
Hier ist es!

Mas isto é a foto de um ESPERMATOZÓIDE!!!
Aber das ist die Foto eines Spermiums!!!

É que ele ainda não nasceu!
Es ist, weil er nämlich noch nicht geboren wurde!

Eu mereço?!?
Womit hab’ ich das verdient?