Kunst Boletim Brasilien

Veröffentlicht am 28. Dezember 2009

boletim-logo
Redaktion
Tânia Gabrielli-Pohlmann @ und Clemens Maria Pohlmann @

Kontakt
Hesselkamp 21
49088 Osnabrück
Deutschland

KUNST, KÜNSTLER BOLETIM

Wir haben uns vorgenommen, das BrasilienPortal in allen seinen Bereichen durch neue Themen, Wissenswertes und auch Beiträge von aussen zu vertiefen, und unsere Plattform auch für vom Mainstream noch unbekannte Musiker, Schriftsteller, bildende Künstler und andere Interessenten weit offen zu halten. Auf der Recherche nach Kulturfachpersonen, meinte es der Zufall gut mit uns, als uns vor wenigen Monaten Tânia Gabrielli-Pohlmann. eine brasilianische Schriftstellerin, Übersetzerin, Lehrerin und Radiomoderatorin anfragte, ob wir eine Möglichkeit einer Zusammenarbeit sehen.

Ziel von Tânia Gabrielli-Pohlmann und Clemens Maria Pohlmann, den Redakteuren des „Boletim“ ist es, von ihnen fürs Radio entwickelte Projekte – durch die sich eine Menge an Informationen ergeben – mittels Publikationen auf elektronischen Sites in die weltweite Öffentlichkeit zu tragen.

Revista Viva – Ihre Radio Illustrierte
Eine Illustrierte im Radio, mit Gästen, verschiedenen Themen und „Seiten“. Schwerpunkt: PAU BRASIL, über die Geschichte, die Kultur, die Kunst und natürlich die Musik Brasiliens.

Produktion und Moderation:
Tânia Gabrielli-Pohlmann und Clemens Maria Pohlmann.
Technik: Tânia Gabrielli-Pohlmann und Clemens Maria Pohlmann
Sender: osradio 104,8, Radio Weser Bremerhaven, LeineHertz
Periodizität: 4 wöchentlich
Länge: 2 Stunden, live, ohne Werbung
Sprache: Deutsch

Über Internet können die Interessenten in aller Welt unsere Sendungen hören.
os-radioSendetermin osradio 104,8 live: 18:00 – 20:00 Uhr

radio-weserSendetermin radioweser.tv in Bremerhaven: 20.00 – 22:00 Uhr

leinehertzSendetermin LeineHertz 106einhalb: 20.00 – 22:00 Uhr

Das Boletim „A CASA DOS TAURINOS“ ist einer dieser Projektträger.
Gemeinsames Ziel des Boletim und unserer entsprechenden BrasilienPortal-Rubrik ist es, Künstlern und ihren Werken, welche die Boletim-Redaktion ansprechen – sei es per Post oder per Internet – Starthilfe für ihre Karriere zu leisten und sie unserem internationalen Publikum vorzustellen. Und wir sind überzeugt, dass sich darunter viele grossartige Talente finden werden.

Das Boletim wird in drei Kategorien unterteilt:
Literatur
Interviews mit Schriftstellern, Vorstellung neuer oder zeitloser Bücher,Ausschnitte oder Kurzgeschichten eines Buches, Tipps.

Musik
Interviews mit Musikern und Persönlichkeiten rund um die Musik, Vorstellung neuer CD’s, Tipps u.v.m.

Weitere Themen
Artikel von Unesco Publishing, Arquivo do Estado de São Paulo, neues aus der Welt der brasilianischen Comics, Lektüre und Tipps.

Anmerkung für portugiesisch sprechende/lesende Gäste:
Alle Artikel sind auch in Portugiesisch verfasst und können entweder unter dem Link:
„Leia em português“ oder unter „Arte Boletim“ auf dem Portal gelesen werden.

nach obenREDAKTION BOLETIM – „A CASA DOS TAURINOS“

taniaTânia Gabrielli-Pohlmann
Geboren in São Paulo. Dort tätig als Schriftstellerin und Herausgeberin der Kulturzeitung Poemagia und der Zeitschrift Revist’Aura, (Revist’Aura war eine Zeitschrift für alle Gedankenrichtung, wie Religionen, Wissenschaft, Philosophie, Psychologie und auch Literatur). Seit 1999 in Deutschland und hier schreibt sie für brasilianische Sites und Publikationen über Literatur und Musik, ist auch tätig als Übersetzerin und Verfasserin von Wörterbüchern. Zusätzlich tätig als Lehrerin. Produziert und moderiert die Radiosendung „Revista Viva“ mit Clemens Maria Pohlmann.

clemensClemens Maria Pohlmann
Dichter, Redakteur und Herausgeber, hat seine Texte in Portugiesisch im Portal Protexto veröffentlicht. Produziert und moderiert die Radiosendung „Revista Viva“ mit Tânia Gabrielli-Pohlmann.

Anmerkung der Redaktion
Wir bitten die LeserInnen, falls Sie etwas in der Übersetzung nicht verstehen, uns zu kontaktieren, weil wir uns entschieden haben, die Struktur der portugiesischen Sprache und den Stil der Autoren nicht zu ändern. Es gibt natürlich viele Metaphern und andere Sprachbilder, die absichtlich so oder so übersetzt wurden, damit der Leser es spürt, wie die Struktur der portugiesischen Sprache ist, besonders im Bereich Literatur.