Gaviões da Fiel

Veröffentlicht am 10. November 2009

Allgemeine Daten der Sambaschule Grêmio Recreativo Cultural Escola de Samba Gaviões da Fiel

bandeira-gavioesGegründet: 01. Juli 1969
Vereinsfarben: Schwarz/Weiss/Gelb/Rot
Aus dem Stadtteil: Bom Retiro

Präsident: Wagner da Costa
Karnevalist/In: Zilkson Reis
Sänger: Ernesto Teixeira
Leiter der Perkussions-Gruppe (Mestre de bateria): Mestre Pantchinho
Begleiter der Fahnenträgerin (Mestre-sala): Wagner
Fahnenträgerin (Porta-bandeira): Drika
Königin der Perkussion (Rainha da Bateria): Tatiana Minerato

httpv://www.youtube.com/watch?v=uWdjEyv0qz

Samba-Enredo 2017 (Themen-Samba)
Com as mãos e a garra de um povo sonhador, surge o contraste de uma nova metrópole – Sampa, lugar de sonhos, oportunidades e esperaça
Mit Hilfe der Hände und dem Zupacken eines träumenden Volkes entsteht der Kontrast einer neuen Metropole – Sampa (São Paulo), Ort der Träume, Gelegenheiten und Hoffnung

Zahlen Karneval 2017
Mitwirkende: 3.500
Alas (Themen-Gruppen zu Fuss): 24
Allegorische Wagen: 5

Probelokal: Rua Cristina Thomas, 183 – Bom Retiro
Proben: Dienstags und sonntags ab 19
Quadra: Rua Cristina Thomas, 183 – Bom Retiro
Telefon:(11) 2221 – 2066

Karnevalssieger Grupo Especial
1988, 1987, 1986, 1985, 1984, 1983, 1982, 1981, 1979, 1978, 1977, 1976

Highlights Karnevalsparade 2017

Impressionen Karnevalsparade 2016

Aus der Vereinsgeschichte

Das Gremium Gaviões da Fiel Torcida wurde am 1. Juli 1969 in der Nordzone von São Paulo (heute hat es seinen Sitz im Stadtteil Bom Retiro) von den treuen Fans des Fussballvereins Corinthians gegründet.

Seine Paraden begannen jedoch erst 1975 als Karnevalsblock, genauer gesagt, als Ala der Sambaschule Vai-Vai. Aufgrund der hohen Zahl von Mitgliedern wurde es unabhängig und verwandelte sich in den ersten organisierten Fanclub, der im offiziellen Karneval São Paulos seine Parade veranstaltete. Die Sambaschule nahm erstmals 1989 an der Zweiten Liga teil und stieg sofort in die Erste Liga auf, in der sie von 1992 bis 2004 blieb.

2004 verursachte ein Unfall mit einem allegorischen Wagen den Abstieg in die Zweite Liga, wo sie im Folgejahr mit phänomenalen 298,5 Punkten (300 sind Maximum) gewannen. Die Schule wird öfters ausserhalb der Ersten Liga in der Grupo Especial de Escola de Samba Esportiva zusammen mit anderen Sambaschulen in der zweiten Liga ihre Parade durchführen. Sind 2008 von der Gruppe „de Acesso“ wieder in die „Grupo Especial“ aufgestiegen.

Gaviões da Fiel – die von treuen Fans des Fussballvereins Corinthians gegründete Sambaschule – hatte 2010 die Präsentation dem 100. Geburtstag des Vereins gewidmet und so lautete auch das Motto “Corinthians… minha vida, minha história, meu amor!“ (Corinthians….mein Leben, meine Geschichte, meine Liebe!).

Die Hauptattraktion war ohne jeden Zweifel das Fussballidol Ronaldo, der erst kurz vorher seine Teilnahme angekündigt hatte und seit letztem Jahr bei dem Verein unter Vertrag steht. Eine Kostümgruppe erinnerte sogar an den Abstieg in die zweite Fussball-Liga, ein Ereignis, welches die Fans am liebsten vergessen würden.

Der Adler, Wahrzeichen des Traditionsvereins, war in gewohnter Manier auch 2011 auf dem ersten Motivwagen zu finden, der nicht nur die Flügel bewegte sondern sogar Töne von sich gab. Als Thema hatte sich die Schule das arabische Emirat Dubai mit seinen Naturschönheiten, modernen Wahrzeichen und vor allem den uralten Mythen ausgesucht „Aus Perlenmeer und Wüstensand zur Stadt der Zukunft – Dubai, der Traum des Königs Maktoum“.

Ein überdimensionales Baby demonstrierte die Zukunft der Stadt, die natürlich auch über ihre Architektur und Touristenattraktionen vorgestellt wurde. Die künstlichen Inseln, der sich derzeit im Bau befindliche gigantische Freizeitpark Dubailand und die spektakulären Wolkenkratzer waren genauso in der Präsentation vertreten wie Bauchtänzerinnen, Beduinen und andere Wüstenvölker.

Die “Gaviões da Fiel” präsentierten 2012 ein Thema, das die Geschichte, die Eroberungen und die Träume des Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva behandelte – eine Ehrung seiner Person und des gesamten brasilianischen Volkes, das kämpft und von einem besseren Leben träumt.

“Nach unserer Vorstellung möchten wir einen illustren “Corinthianer“ (Fan des Fussballclubs Corinthians) zeigen, der sowohl für den Club wie für das brasilianische Volk charismatisch gewesen ist. Wir zeigen seine Geschichte, wie die irgendeines Bürgers dieses Landes. Wir sprechen über Ernährung, Arbeitsplatz und Wohnung – dem Traum Lulas und des ganzen Landes“, sagte vor Beginn der Parade der Karnevalist Igor Carneiro, der seit vier Jahren bei den “Gaviões“ mitarbeitet.

Lula selbst – der eingeladen war – konnte nicht an der Parade teilnehmen, aber er schickte ein Video, um sich für die Ehrung zu bedanken. Mit heiserer Stimme, wegen seiner derzeitigen Behandlung eines Kehlkopftumors, sagte Lula, das das Samba-Thema der “Gaviões“ eine Ehrung sei für “alle Brasilianer, die mit dem Problem zu kämpfen haben, aus ihrer Heimat zu fliehen und hart zu arbeiten, um ein gerechteres Land zu schaffen“. Zusammen mit den Schulen Dragões da Real und Tom Maior wurde Gaviões da Fiel am Schluss Siebter der Paraden 2012.

Mit dem 2013 Thema “Ser fiel é a alma do negócio“ (Treu sein ist die Seele des Geschäfts) überraschte die “Gaviões“ mit einem Wagen “Abre-alas“ von 60 Metern Länge. Die Allegorie “Gaviões no Carnaval“ bestand aus 43 goldenen Falken, die der Welt zeigen sollten, wie die Schule den Karneval von São Paulo in der Welt promoviert.

Die Schule wurde von einem euphorischen Publikum empfangen. Mit Feuerwerk – innen und ausserhalb von Anhembi – Fahnen und zahllosen Spruchbändern, gab das Publikum der Schule das Gefühl, wieder dort zu sein, wo viele ihrer Mitglieder sich am wohlsten fühlen: in einem Fussballstadion.

Der letzte Wagen der Schule transportierte einen riesigen Falken, der einen hohen, schrillen Ton von sich gab. Er propagierte den Torhüter Cássio, vom Team Corinthians, der nach der Eroberung des Weltmeistertitels zum besten Spieler gewählt wurde, und den cornthianischen Werbefachmann Washington Olivetto. “Das wichtigste hier ist, Corinthianer zu sein und nicht Werbefachmann. Die Gaviões ist wie die Mangueira in Rio, unabhängig davon, ob sie gewinnt, hat sie schon gewonnen“, sagte Olivetto nach der Parade.

Mit viel Emotion, vor der Parade, lobte der Präsident der “Gavões da Fiel“ die Weltmeisterschaft der Clubs, die von den Corinthians im Dezember, in Japan, gewonnen wurde. Er sagte, dass die Mitglieder des Vereins sich verpflichtet fühlen, die Anstrengungen ihres Teams zu würdigen, indem sie ebenfalls den Titel in Karneval gewinnen. Zum Karnevalstitelgewinn reichte es nicht, sondern zum 9. Schlussrang.

2014 erinnerte die Schule an die verschiedenen Karriere-Abschnitte ihres Idols, des phänomenalen Fussballers Ronaldo – wie er nach Europa kam, mit einem mit Kunstschnee bedeckten Wagen – “Alas“ mit den Farben der spanischen Clubs Barcelona und Real Madrid marschierten auf, in denen der Crack vorübergehend zuhause war. Der Themen-Samba dazu: “R9 – O Voo Real do Fenômeno“ (R9 – Der königliche Flug des “Phänomens) (gemeint ist Ronaldo)

Der einfache Refrain des Themen-Sambas “Quando a galera gritar: é gol, a rede balança… é show” (Wenn das Publikum schreit: ein Tor, dann wackelt das Netz . . . es ist Showtime“!) trug viel dazu bei, dass der Song im Nu vom gesamten Publikum in Anhembi mitgesungen wurde.

Offensichtlich sehr bewegt, demonstrierte Ronaldo selbst, dass er durchaus auch in der Lage ist, einen Samba aufs Parkett zu legen – noch bevor sein Wagen in die Avenida einfuhr. Er trug einen goldenen Anzug, wurde begleitet von seinen Eltern, dem Sohn und von seiner Braut. Hinter ihm ein LED-Bildschirm präsentierte bemerkenswerte Momente seiner Mitgliedschaft im Corinthians-Club. In der Schlusswertung erreichten die Gaviões den zehnten Rang.

Ein wahres Spektakel rund um die Spielkarten – entsprechend das Samba-Thema 2015: „No jogo enigmático das cartas, desvendem os mistérios e façam suas apostas, pois a sorte está lançada!“ (Im rätselhaften Spiel der Karten, enthüllt die Mysterien und macht eure Wetten, denn das Glück ist unterwegs!) – bot Gaviões da Fiel.

Kartenspiele, die fesseln, die verzaubern, die in die Zukunft sehen waren ihr Thema, das sie eindrucksvoll vorbrachten. In nahezu perfekter Harmonie schritten Könige, Damen, Buben und Joker durch das Sambódromo. Magier zauberten mit Karten und Kartenleser warfen auf den imposanten Allegorien einen Blick in die Zukunft.

Nicht fehlte ebenso der Hinweis auf das Spiel mit dem Feuer und auf die dunkle Seite der Kartenmagie. Auch diese wurde beeindruckend mit einem der allegorischen Wagen dargestellt, auf denen feuerfarbene Skelette den Ton angaben und furchteinflössende Monster tanzten. 269,0 Punkte erspielten sich die Gaviões was den 10. Schlussrang ergibt.

Gaviões da Fiel präsentiert 2016 Mysterien menschlicher Vorstellung. Als vorletzte Schule dieses ersten Tages beim Karneval von São Paulo, hat sich die Gaviões da Fiel den Möglichkeiten und Mysterien humaner Vorstellungskraft verschrieben – dem Unbekannten, der Entstehung des Lebens und anderen Rätseln der Menschheit, unter dem Thema “É fantástico! Imagine, admire e sinta!” (Es ist fantastisch! Stell dir vor, bewundere und spüre!)

268,3 Punkte oder den 7. Schlussrang gab es für die Parade der Gaviões 2016.

Erzählt wurde die Geschichte der Menschen, die aus allen Ecken Brasiliens gekommen sind, um São Paulo aufzubauen. Der Samba hiess dann auch bezeichnenderweise – “Com as mãos e a garra de um povo sonhador, surge o contraste de uma nova metrópole – Sampa, lugar de sonhos, oportunidades e esperaça“ (Mit Hilfe der Hände und dem Zupacken eines träumenden Volkes entsteht der Kontrast einer neuen Metropole – Sampa (São Paulo), Ort der Träume, Gelegenheiten und Hoffnung).

Gezeigt wurde die menschliche Seite der Megametropole, in der sich Kulturen, Traditionen und Rhythmen vermischen. Den Gaviões brachte die Darbietung 2017 den 9. Schlussrang.