80er Karneval in Salvador

Veröffentlicht am 10. November 2009

Anfang der 80er Jahre nahmen die Veränderungen beim Karneval von Salvador noch zu, und die Stadt übertrug dem Block “Traz os Montes“, einige dieser Innovationen zu übernehmen, wie zum Beispiel die Montage eines Trio Elétrico mit trasistorisierter Ausrüstung, der Installation einer Air-Condition, um die Ausrüstung auf einer vertretbaren Temperatur zu halten, Installation rechteckiger Lautsprecherboxen und Demontage ihrer Frontabdeckungen, Eliminierung der traditionellen Percussion-Gruppe, die den LKW an beiden Seiten begleitete, und Aufstellung einer Band – mit Schlagzeug, Lead-Sänger und anderen Instrumentalisten auf der Ladefläche des LKWs.

1981 radikalisierte der Block “Eva“ – erschienen 1980 und als eigenwilligster und innovativster Block des Karnevals schnell bekannt – die vom “Traz os Montes“ eingeführten Neuerungen und nahm Ingenieure unter Vertrag, welche die strukturelle Kalkulation ihres neuen Trios, sowie das ganze aus den USA importierte Audio-System prüften und unterzeichneten. Auf diese Weise wurden die anderen Blocks vom “Eva“ gezwungen, ebenfalls in die Ausrüstung ihrer Trios zu investieren.

Publikum und Kritiker bemerkten deutlich den schreienden Unterschied zwischen dem “Eva-Trio“ und ihrer Konkurrenz – ausserdem die Qualitäten ihrer Sänger und der verpflichteten Bands.

Im gleichen Jahr unterzeichnete der Gouverneur von Bahia das Dekret Nr. 27.811, das die Bürozeit in den öffentlichen Ämtern am Freitag vor Karneval offiziell suspendiert.

Ein Jahr später registrierte man die Präsenz einer so unerwartet grossen Menschenmenge in den Strassen von Salvador, dass die traditionellen Nutzer des Platzes Praça Castro Alves (Intelektuelle, Freiberufler und Trvestis) sich furchtbar aufregten über die Invasion ihres traditionellen Refugiums. In diesem Jahr verschwand das Totenhemd als karnevalistisches Kostüm – Optionen wie Short, Badehose oder Overall stellten sich ein.

Beim Karneval 1983 wurden zwischen 30 und 40 neuartige Rhythmen eingeführt!

1988 paradiert zum ersten Mal ein Afro-Block mit grosser Mitgliederzahl, der “Olodum“, an der Barra von Salvador. Es war der Karneval zur Einhundert-Jahrfeier der Sklavenbefreiung in Brasilien, deren Thema lautete “Bahia de Todas as Áfricas“ (Bahia aller Afrikas).