G.R.C.E.S. A Grande Família

Veröffentlicht am 18. September 2011

Gegründet: 19. März 1986grande-familia-150
Vereinsfarben: Rot/Weiss
Symbol: Hahn
Aus dem Stadtteil: São José Operário

Präsident: Luiz Gilberto
Karnevalist/In: Jorge Granjeiro und Luizinho Andrade
Sänger: Mestre Kabeça
Begleiter der Fahnenträgerin (Mestre-sala): Kaleb Aguiar
Fahnenträgerin (Porta-bandeira): Liliane
Königin der Perkussion (Rainha da Bateria): Mayla Jéssica
Karnevalsdirektor: Almir Inácio

Samba-Enredo 2014 (Samba-Thema)
Ednelza Sahdo – uma estrela em cena
Ednelza Sahdo – ein Stern der Szene

Zahlen Karneval 2013
Mitwirkende: 4.000
Alas (Flügel): 31
Allegorische Wagen: 5

Adresse: Quadra – Rua Careiro no. 149 – São José I
Vereinslokal: Morada do Samba Luizinho Sá – Galpão- 5- Alvorada

Website: Fehlanzeige

Karnevalssieger Grupo Especial
2009, 2007, 2006, 2005, 2001

Aus der Vereinsgeschichte
Die “Grêmio Recreativo Cultural Escola de Samba Grande Família” – gegründet im Stadtteil São José, der Ostzone von Manaus, am 22. Oktober 1993 – hat sich aus dem Block “A Grande Família“ (Die Grosse Familie) entwickelt, der 1986 gegründet wurde. Ihr Logo ist ein Hahn, und für das Konzept stehen die Freunde João Hildo, Reginaldo, Paraguai, Louro, Careca, Patinha, Julino, Cabeludo, Elcy, Porquinha und Neida, zusammen haben sie bereits grossartige Themen auf der Avenida präsentiert.

Seit 1994 nimmt “A Grande Família“ an den Paraden der “Grupo Especial“ teil. Im Lauf ihrer Geschichte eroberten sie 5 Titel.

Die grosse Schule aus der Ostzone von Manaus, gegründet 1986 als “Bloco de Enredo“, stieg 1994 in die “Grupo Especial“ auf und eroberte 2001 in dieser Spitzengruppe ihren ersten Champion-Titel. Personen aus allen Teilen von Manaus strömten ihr zu. Aus einer eher verschämten Schule, mit kleiner Struktur, wuchs sie in kurzer Zeit zu einem Giganten – was sich niemand erklären kann.

Die “Grosse Familie“ ehrt 2014 eine Dame des Samba, des Karnevals und des Theaters – Ednelza Sahdo. Zu ihrem Karnevals-Debüt trug Ednelza die inzwischen aufgelöste Schule “Império Amazônico“ auf ihren Schultern, wo sie in den 1970er Jahren auf der Avenida Eduardo Ribeiro paradierte. Danach wechselte sie für kurze Zeit zur “Vitória Régia“, im Jahr 1981, und trat dann der gerade gegründeten “Mocidade Independente de Aparecida“ bei – und das war Liebe auf den ersten Blick!

In dieser Schule richtete sie sich ein während drei Jahrzehnten und präsentierte ihre grün-weisse Fahne. Ednelza, da sind sich alle Schulen einig, gilt als grösste “Porta-Bandeira“ (Fahnenträgerin) des amazonensischen Karnevals. Aber sie ist auch Schauspielerin – auf den Bühnen von Manaus hat sie verschiedene bedeutende Rollen übernommen.

Die “Grande Família“ ehrt diese Diva – deren komplette Story sich eigentlich in einer anderen Samba-Schule entwickelt hat – mit ihrer Parade: Um 22:40 Uhr wird ihre unverwechselbare “Comissão de Frente“ (Frontkommission) die Piste betreten, gefolgt vom Gigantismus ihrer “Alas“ (kostümierte Themengruppen). Die Sambas des “Giganten der Ostzone“ werden von einer agilen Percussion-Truppe begleitet. Ihre Fans sind bereit und voller Euphorie, um ihre geliebte Samba-Schule gebührend zu empfangen.