Museen Rio de Janeiro

Veröffentlicht am 23. Oktober 2009

Im Bundesstaat Rio de Janeiro gibt es zahlreiche Museen, die zu einem Besuch einladen. Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Museen der Megametropole einmal zusammengestellt.

Museu Casa de Oswaldo Cruz / Espaço Museu da Vida
Wissenschaftliches interaktives Museum, das die Zeugen der Wissenschaft innerhalb der Evolution des Universums und des Lebens präsentiert und die Taten der Menschen, um sie zu verstehen. Sammlung: Das architektonische, künstlerische und kulturelle Erbe der FIOCRUZ – wissenschaftliche Sammlungen, historische Sammlungen des angewendeten Wissens seit dem Gründer Oswaldo Cruz.
Adresse: Av. Brasil, 4.365, Manguinhos – Fon: 2590-5192.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00h.

Museu Chácara do Céu
Untergebracht im antiken Haus des Sammlers Castro Maya, von dem man einen wunderbaren Panoramablick über die Bucht von Guanabara und das Zentrum von Rio geniesst. Eingeweiht 1972, ist das Haus umgeben von weiten Gärten und Allen. Sammlung: Moderne Kunst von Portinari, Antônio Bandeira, Di Cavalcanti, Iberê Camargo, Guignard, Picasso, Matisse, Salvador Dali – Mobiliar und dekorative Objekte – und eine Kollektion mit Karten aus dem 17. und 18. Jahrhundert, mit Gemälden, Aquarellen, Gravuren und Alben von Brasilienreisenden des 19. Jahrhunderts, wie Debret, Rugendas, Taunay, etc.
Adresse: Rua Murtinho Nobre, 93, Santa Teresa – Fon: 2224-8981.
Öffnungszeiten: Täglich, ausser Dienstag, von 12:00 bis 17:00h.

Museu Militar Conde de Linhares
Untergebracht in einer Villa von 1921, mit 2.000 Quadratmetern Fläche, die schon verschiedenen militärischen Zwecken gedient hat. Sammlung: Fotos, Ausrüstung und Dokumente aus der Geschichte des Brasilianischen Heeres, Kampfwagen, Gewehre, Uniformen, Maschinengewehre und Kanonen aus dem Zweiten Weltkrieg.
Adresse: Av. Pedro II, 383, São Cristóvão – Fon: 2589-9034.
Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertage von 10:00 bis 16:00h.

Museu Aeroespacial
Eingeweiht 1976 – auf einer überdachten Fläche von 16.000 Quadratmetern – in einem zweistöckigen Gebäude mit fünf Flugzeughallen. Enthält einen Projektionsraum und verschiedene andere für Konferenzen, erzieherische Aktivitäten, Filmvorführungen, eine Bar, einen Laden. Sammlung: betrifft das 1. Jagdgeschwader während des Zweiten Weltkrieges in Italien – Objekte und Dokumente von Pionieren und bedeutenden Persönlichkeiten der Fliegerei, wie Santos Dumont, Eduardo Gomes, Gago Coutinho, Sacadura Cabral, Anésia Pinheiro Machado, etc.
Adresse: Av. Marechal Fontenelle, 2.000, Campo dos Afonsos – Fon: 3357-5212.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09:00 bis 15:00, Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00h.

Museu Histórico e Diplomático
Eingeweiht 1957 präsentiert das Museum eine historische Residenz mit typischem Ambientem des 19. Jahrhunderts. Befindet sich im „Palácio do Itamarati“ mit der grössten Sammlung von portugiesischen Malern in Brasilien. Darüber hinaus Exponate, die dem Conde de Itamaraty und dem Barão do Rio Branco gehörten, dekorierte Zimmer mit portugiesisch-brasilianischen Möbeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert und einige Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert portugiesischer und brasilianische Herkunft.
Adresse: Av. Marechal Floriano, 196, Centro- Fon: 2253-7691.
Öffnungszeiten: Führungen Montags, Mittwochs und Freitags von 13:00 bis 16:00h.

Museu Histórico Nacional
Gebaut im 17. Jahrhundert als „Forte Santiago“ – ein architektonischer Komplex, der vom antiken „Arsenal de Guerra“ (1764), dem „Casa do Trem“ (1762) und einem entsprechenden Anhang gebildet wird – mit einer Bibliothek und historischem Archiv – eingeweiht 1922. Sammlung: 300.000 Exponate, darunter Möbel, Kristall, Geschirr, Silbersachen, Waffen, Kutschen, Ölgemälde, Skulpturen und Instrumente zur Folterung von Sklaven – aus der Geschichte Brasiliens von seiner Entdeckung bis zur Proklamation der Republik.
Adresse: Av. Marechal Âncora, Centro – Fon: 2550-9224.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:30, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00h.  

Museu Amsterdam Sauer de Pedras Preciosas
Sammlung: Mehr als 13.000 Exponate von Edelsteinen und Mineralien. Dazu noch zwei Repliken von Minen in natürlicher Grösse.
Adresse: Rua Garcia D´Ávila, 105, Ipanema – Fon: 2512-1132.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 bis 17:30, Samstag von 09:30 bis 14:00h.

Museu Carmen Miranda
Geschaffen 1956 und erst 1976 eingeweiht, befindet sich diese Ausstellung in einem kreisrunden Gebäude von 22 Metern Durchmesser. Sammlung: Rund 3.200 Stücke wie Kleider, Schmuck und Zierat, Trophäen, Zeitungsausschnitte und audio-visuelle Dokumente der Sängerin der 40er Jahre.
Adresse: Av. Rui Barbosa em frente ao nº 560, Parque do Flamengo- Fon: 2551-2597.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00h.

Museu Botânico
Ausstellung über ambientale Themen, die brasilianische Flora und ihre Konservierung. Befindet sich innerhalb des Jardim Botânico. Sammlung: 20.000 Exponate – darunter Fotos, botanische Kuriositäten, Kunstwerke, Mobiliar.
Adresse: Rua Jardim Botânico, 1.008, Jardim Botânico – Fon: 2294-7494.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 08:00 bis 17:00h.

Museu Cartográfico do Serviço Geográfico do Exército
Besetzt zwei Salons im Gebäude der Residenz des Bischofs von Rio de Janeiro zwischen 1702 bis 1905 – der Name des Gebäudes ist „Palácio Episcopal da Conceição“. Sammlung: Karten, Fotografien und Instrumente, welche die Entwicklung der Kartografie in Brasilien demonstrieren – ausser einer sehr seltenen Landkarte Brasiliens aus dem 18. Jahrhundert.
Adresse: Rua Major Daemon, 81, Morro da Conceição, Saúde.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00h.

Museu do Telefone
Sammlung: Antike Telefonstationen und andere Exponate aus der Telekommunikation.
Adresse: Rua 2 de Dezembro, 63, Flamengo – Fon: 2556-3189.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 17:00h.

Museu da Fauna
Museum der Fauna Brasiliens.
Adresse: Quinta da Boa Vista, ao lado do Zoológico, São Cristóvão – Fon: 2254-2024.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 16:30h.

Museu Villa-Lobos
Sammlung: Original-Partituren, Magnetbänder und persönliche Objekte des brasilianischen Komponisten Villa-Lobos.
Adresse: Rua Sorocaba, 200, Botafogo – Fon: 2286-3097.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 17:30h.

Museu do Carnaval
Sammlung: Material über die Samba-Schulen von Rio.
Adresse: Rua Frei Caneca, Praça da Apoteose, Sambódromo, Centro – Fon: 2507-7122
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00h.

Museu dos Teatros
Geschaffen 1978. Sammlung: Theater-Programme – Kollektion von Künstler-Postkarten – Fotografien – die ersten Plakate des Theaters – Auszeichnungen – Zeichnungen – Musikinstrumente – Münzen – Schilder – Medaillen – Gravuren – Gemälde und Skulpturen in Bronze von Bernardelli.
Adresse: Rua São João Batista, 105, Botafogo – Fon: 2286-3234.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 13:00 bis 17:00h.

Museu Nacional de Belas Artes
Geschaffen 1937 – untergebracht im Gebäude der „Academia de Belas Artes“. Ist unterteilt in eine nationale und eine internationale Galerie – die internationale ist aus dem 20. Jahrhundert. Sammlung: Mehr als 20.000 Werke – darunter auch Picasso und Boudin.
Adresse: Av. Rio Branco, 199, Centro – Fon: 2240-0068.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00h.

Museu Casa de Benjamin Constant
Ein Gebäude aus dem Jahr 1860, bestimmt zur Residenz – 1958 unter Denkmalschutz gestellt. 1982 in das Museum „Casa de Benjamin Constant“ umgewandelt – zu Ehren eines der bedeutendsten Persönlichkeiten der republikanischen Geschichte Brasiliens. Hier werden kulturelle Aktivitäten gefördert – wie Studien, Kurse, Ausstellungen und Konzerte unter freiem Himmel, die im Stadtteil Santa Teresa schon Tradition haben. Ein Areal von 10.652 Quadratmetern, welches das Museum umgibt, ist täglich fürs Publikum geöffnet von 8:00 bis 18:00h. Sammlung: Gemälde, Fotos, Skulpturen, Mobiliar, Medaillen, persönliche Objekte, Bücher und Dokumente.
Adresse: Rua Monte Alegre, 255, Santa Teresa – Fon: 2509-1248.
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 13:00 bis 17:00h.

Museu Casa de Rui Barbosa
Eingeweiht 1930 – war das erste brasilianische Museum mit Wohncharakter – nämlich als die Residenz von Rui Barbosa bis zu seinem Tod. Sammlung: 1.400 Exponate, darunter Mobiliar, dekorative und persönliche Objekte, Bilder und ein Auto BENZ von 1913 – eine Bibliothek mit einer seltenen Ausgabe der „Divina Comédia“ von Dante. Der Park rundherum – zirka 9.000 Quadratmeter – ist öffentlich.
Adresse: Rua São Clemente, 134, Botafogo – Fon: 2537-0036.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09:00 bis 16:00, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 17:00h.

Museu Casa do Pontal
Auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern – präsentiert volkstümliche Skulpturen von verschiedenen Künstlern. Einige davon sind auch auf den Garten verteilt. Sammlung: 5.000 Werke von mehr als 200 Künstlern aus ganz Brasilien, mit Themen wie: Alltag, Beruf, Leben, Freizeit, Folklore und Religion. Objekte in Holz, Ton, Leder, Hanf und Baumwolle. Einige Gruppen werden mittels Antrieben zum Leben erweckt.
Adresse: Estrada do Pontal, 3.295, Recreio dos Bandeirantes – Fon: 2437-6278.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 17:00h.

Museu Casa dos Pilões
Untergebracht in der ersten Pulverfabrik Brasiliens, die aus dem Jahr 1808 stammt. Befindet sich innerhalb des Botanischen Gartens. Ein motorisiertes Modell zeigt den Betrieb in der alten Pulverfabrik.
Adresse: Rua Jardim Botânico, 1.008, Jardim Botânico – Fon: 2294-7494.
Öffnungszeiten: Täglich von 08:00 bis 17:00h.

Museu da Fazenda Federal
Sammlung: Fotos von allen Persönlichkeiten, die das Amt des Finanz-Ministers innehatten.
Adresse: Av. Presidente Antônio Carlos, 375, Centro – Fon: 2805-2025.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00h.

Museu da Força Expedicionária Brasileira (FEB)
Wird organisiert und unterhalten von Veteranen des Expeditionskorps. Besitzt eine spezialisierte Bibliothek. Sammlung: Waffen, Uniformen, Ausrüstung, Auszeichnungen, Fotos und Dokumente aus der Geschichte des brasilianischen Heeres im Zweiten Weltkrieg und in Italien.
Adresse: Rua das Marrecas, 35, Centro -Fon: 2262-3609.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12:00 bis 17:00h.

Museu Naval e Oceanográfico
Ausstellung über die brasilianische Geschichte der Seefahrt. Sammlung: Seekarten, Replikas von portugiesischen Karavellen des 16. Jahrhunderts und gebrauchte Waffen aus dem Paraguay-Krieg.
Adresse: Rua D. Manoel, 15, Centro – Fon: 2533-7626.
Öffnungszeiten: Täglich von 12:00 bis 16:30h.

Museu da II Guerra Mundial
Sammlung: Uniformen und Bewaffnung brasilianischer, amerikanischer und deutscher Herkunft – Medaillen, Briefmarken und Dokumente über den Kampf der Soldaten des Zweiten Weltkriegs. Die Sammlung befindet sich innerhalb des „Monumento Nacional aos Mortos da II Guerra Mundial“.
Adresse: Av. Infante Dom Henrique 75, Parque do Flamengo, Flamengo – Fon: 2240-1333.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00h.

Museu da Imagem e do Som
Sammlung: Partituren, Videos, Filme, Fotos, Schallplatten, Gravuren, Bücher, Karikaturen, Serigrafien und Statements aus der Welt des Bildes und des Tons.
Adresse: Praça Rui Barbosa, 1, Centro -Fon: 2262-0309.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 13:00 bis 18:00h.

Panteão Duque de Caxias
Sammlung: Objekte, welche dem Gründer des Brasilianischen Heeres, dem „Duque de Caxias“ einst gehörten – seine Krone, Säbel und andere – auch seine sterblichen Überreste.
Adresse: Praça Duque de Caxias, 25, Centro.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 bis 16:30h.

Museu de Arte Moderna
Gebäude aus dem Jahr 1954 – ist Veranstaltungsort für Architektur, Design, Mode und Musik. Besitzt ein Areal von 40.000 Quadratmetern mit Gartenanlagen von Burle Marx. Promoviert Ausstellungen von Kunstwerken und besitzt eine spezialisierte Bibliothek für Kunst und eine „Cinemathek“. Sammlung: Werke von Portinari, Di Cavalcanti, Anita Malfatti, Lipchitz, Giacometti unter anderen.
Adresse: Av. Infante D. Henrique, 85, Parque do Flamengo, Flamengo – Fon: 2210-2188.
Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 10:00 bis 18:00h, Donnerstag von 10:00 bis 20:00h, Freitag und Samstag von 10:00 bis 22:00 – Sonntag von 10:00 bis 20:00h.

Museu do Açude
Befindet sich im „Floresta da Tijuca“ (Stadtwald von Rio). Sammlung: Mobiliar, Skulpturen, orientalische Keramik, Silber, Kristall, brasilianische Volkskunst und Kacheln aus dem 17. / 18. und 19. Jahrhundert.
Adresse: Estrada do Açude, 764, Alto da Boa Vista – Fon: 2492-2119.
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 11:00 bis 17:00h
Schliesst an Karneval und Osterwoche.

Museu da Imperial Irmandade de Nossa Senhora da Glória do Outeiro
Eingeweiht 1939 anlässlich der 200-Jahrfeier der Kirche. Sammlung: Objekte von historischem Wert aus dem 19. Jahrhundert, gestiftet vom brasilianischen Adel und Möbel von zeremoniellen Anlässen.
Adresse: Praça Nossa Senhora da Glória, 135, Glória.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09:00 bis 17:00, Samstag und Sonntag von 09:00 bis 12:00h.

Museu da Justiça
Promoviert Ausstellungen von Dokumenten und Gegenständen, welche mit der Justiz im Laufe der brasilianischen Geschichte in Zusammenhang stehen – angefangen in der Kolonialzeit.
Adresse: Rua Dom Manuel, 29, 3º and., Centro.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:30h.

Museu da Justiça Federal
Gebäude von 1909 – in ihm war der Oberste Bundesgerichtshof untergebracht bis zu seinem Umzug nach Brasília 1960.
Adresse: Av. Rio Branco, Cinelândia.

Museu da Limpeza Urbana
Stadtreinigungs-Museum – untergebracht in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, unter Denkmalschutz seit 1938, restauriert von der städtischen Müllabfuhr 1996. Sammlung: Material, welches die Geschichte der Stadt illustriert.
Adresse: Rua Praia do Caju, 385, Caju.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 17:00h.

Museu da República
Befindet sich im “ Palácio da Catete“. Sammlung: 20.000 Bücher, 7.000 Exponate und 80.000 Dokumente der Geschichte Brasiliens. Kunstwerke, Dokumente und Mobiliar des Expräsidenten Getulio Vargas.
Adresse: Rua do Catete, 153, Catete – Fon: 2285-0795.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 12:00 bis 17:00, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00h.

Museu de Astronomia e Ciências Afins
Gebäude von 1914, gebaut als Nationales Observatorium, derzeit gehört es zum „CNPQ – Conselho Nacional de Desenvolvimento Científico e Tecnológico“ – wurde erst 1985 als Museum eingerichtet. Sammlung: Wissenschaftliches Instrumentarium des Observatoriums. Im selben Wäldchen befinden sich neben den Observatoriums-Kuppeln auch ein so genannter „Park der Wissenschaft“ mit Instrumenten zum Spielen.
Adresse: Rua General Bruce, 586, São Cristóvão – Fon: 2580-7010.
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10:00 bis 17:00h, Mittwoch von 10:00 bis 20:00 – Samstag und Sonntag von 16:00 bis 20:00h. Beobachtung des Himmels (mit Fernrohren und Teleskopen): Mittwoch, Samstag und Sonntag von 18:00 bis 20:00h.

Museu de Ciências da Terra
Gebäude von 1880 zur Unterbringung der Medizinischen Fakultät der „Universidade Pedro II“. Wurde umfunktioniert in ein Museum im Jahr 1909 – geschlossen 1972 und wiedereröffnet 1981. Sammlung: 7.000 Mineralien und 10.000 Gesteinsmuster, Meteoriten und einige Exemplare von Fossilien. Interessant besonders die Formen, Farben und Strukturen der beweisbar ausserirdischen Materialien.
Adresse: Av. Pasteur, 404, 2º and., Urca – Fon: 2295-0032.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00h.

Museu de Farmácia Antônio Lago
Pharma-Museum der „Associação Brasileira de Farmacêuticos“.
Sammlung: Replika einer Apotheke aus dem 17. Jahrhundert, seltene Fachbücher, Manuskripte der brasilianischen Pharmazie und die Replika einer Apotheke für Handmixturen.
Adresse: Rua dos Andradas, 96 / 1001, Centro.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 14:30 bis 17:00h.

Museu de Farmácia da Santa Casa de Misericórdia
Sammlung: Gegenstände und Möbel für den pharmazeutischen Gebrauch – Kollektion von Gläsern, die handbemalt und in Gold graviert sind.
Adresse: Rua Santa Luzia, 206, Castelo- Fon: 2291-6611.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00h.

Museu de Folclore Edison Carneiro
Geschaffen 1969, untergebracht auf einem Areal von 1.500 Quadratmetern. Das Museum enthält das „Centro Nacional de Folclore e Cultura Popular“ (Nationales Zentrum für Kultur und Volkskunst). Sammlung: Mehr als 12.000 Exponate mit Stücken wie „Bumba-meu-Boi“ vom Norden bis zum Süden Brasiliens – karnevalistische Szenen – die Produktion des Cachaça, des Käses, des Maniokmehls, mit allen typischen Arbeitsinstrumenten. Gemälde, Skulpturen und Gravuren, ausserdem 100.000 bibliografische Dokumente und rund 50.000 audio-visuelle Aufzeichnungen.
Adresse: Rua do Catete, 181, Catete – Fon: 2285-0441.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11:00 bis 18:00h, Samstag/Sonntag von 15:00 bis 18:00h.

Museu de Imagens do Inconsciente
Das Museum wurde im Jahr 1952 von der Ärztin Dra. Nise da Silveira geschaffen. Sammlung: 250.000 Werke zur Beschäftigungs-Therapie, produziert von Internierten des „Centro Psiquiátrico PedroII“ (Psychiatrie)
Adresse: Rua Ramiro Magalhães, 521, Engenho de Dentro – Fon: 2592-3242.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 16:00h.

Museu Nacional da UFRJ
Untergebracht im antiken „Palácio de São Cristóvão“ – geschaffen von Dom João VI im Jahr 1818. Sammlung: Mehr als 4 Millionen Exponate, aufgeteilt in Sektoren – Zoologie, Archäologie, Ethnografie, klassische Antiquitäten und andere.
Adresse: Quinta da Boa Vista, São Cristóvão – Fon: 2568-1149.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00h.

Museu do Banco do Brasil
Sammlung: Numismatische Exponate und Werke von brasilianischen wie ausländischen Autoren über die Geschichte der Münzen – auch Geldscheine und Medaillen. Untergebracht im „Centro Cultural Banco do Brasil“.
Adresse: Rua 1º de Março, 66, Centro.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 22:00h.

Museu do Índio
Wurde vom Marechal Rondon gegründet und 1953 eingeweiht – ist in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht. Hat einen indianischen Kunsthandwerks-Laden und eine spezialisierte Bibliothek. Sammlung: 12.000 Exponate – von Federschmuck und Musikinstrumenten bis zu Masken, Keramik, Waffen und eine Replika einer indianischen Kochstelle vom Xingu – nationale und internationale Publikationen, Fotos, Dokumente, Filme, Videos und Tonaufnahmen von Eingeborenen Brasiliens.
Adresse: Rua das Palmeiras, 55, Botafogo – Fon: 2286-8899.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:30, Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:00h.

Museu H. Stern
Im Privatmuseum des Juweliers wird der gesamte Schleifprozess von Edelsteinen und die Fabrikation von Schmuckstücken gezeigt. Sammlung: Edelsteine aus ganz Brasilien.
Adresse: Rua Garcia D’Ávila, 113, Ipanema- Fon: 2259-7442.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:30h, Samstag von 10:00 bis 12:00h.

Museu da Cidade do Rio de Janeiro
Das Gebäude wurde im 19. Jahrhundert gebaut – befindet sich im „Parque da Cidade“. Seit 1948 als Museum eingerichtet – dokumentiert die Beteiligung der Stadt Rio de Janeiro an der brasilianischen Geschichte. Sammlung: Rund 17.000 Exponate – darunter Möbel, Porzellan, Gemälde, Medaillen und Waffen.
Adresse: Estrada de Santa Marinha, Gávea, Parque da Cidade – Fon: 2512-2353.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11:00 bis 17:00, Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:00h.

Museu Histórico do Exército
Zeigt Szenen aus dem militärpolitischen Leben der Kolonialen, Imperialen und Republikanischen Epoche. ammlung: Karten, Kriegsgerät und Arsenal, Replikas in natürlicher Grösse.
Adresse: Praça Coronel Eugênio Franco,1, Copacabana, Forte de Copacabana – Fon: 2521-1032
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00h.

Museu Casa de Osório
Sammlung: Auszeichnungen, Trachten und Waffen des Marechal Osório – verschiedene Objekte aus dem Paraguay-Krieg.
Adresse: Rua do Riachuelo, 303, Centro – Fon: 2242-9370.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00h.

Museu do Teatro Municipal
Es befindet sich im Erdgeschoss des Municipal-Theaters von Rio. Sammlung: Objekte, die im Theater seit dem Anfang des letzten Jahrhunderts Verwendung finden – wie Modepuppen, Kleiderschränke, Gemälde, Fotografien, Büsten und Partituren.
Adresse: Praça Floriano, Teatro Municipal, Centro – Fon: 2297-4411.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 13:00 bis 17:00h.

Museu dos Esportes
Geschaffen 1974 – befindet sich innerhalb des Stadions „Estádio Mário Filho“ – auch „Maracanã“ genannt. Sammlung: Fotos, Fahnen, Trikots, Briefmarken, Poster, Dokumente, Pokale und Trophäen, die von den nationalen Athleten anlässlich verschiedenster Modalitäten erobert wurden – Besonderheiten: Das Trikot Nr. 10 von Pelé und ein Trikot von Garrincha.
Adresse: Rua Professor Eurico Rabelo, portão 18, Maracanã – Fon: 2568-9922.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00h.

Museu de Arte Sacra
Sammlung: Exponate sakraler Kunst.
Adresse: Av. República do Chile, 245, Catedral Metropolitana – Fon: 2240-2669.

Museu Sacro
Schliesst an die „Igreja Imperial Irmandade de Nossa Senhora da Glória do Outeiro“ an. Sammlung: Portraits der Kaiserfamilie – ein Stuhl, in dem „Dom Pedro II“ einst gesessen hat – ein „Ex-Voto“ der Kaiserin „Imperatriz D. Leopoldina“ – einen Federhalter, mit dem die Queen Elizabeth II von England sich in das Gästebuch eingetragen hat – eine wertvolle Kollektion von Leuchtern aus massivem Silber aus dem 19. Jahrhundert und Schmuckstücke der kaiserlichen Familie.
Adresse: Ladeira da Glória, 135, Glória – Fon: 2225-2869.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 09:00 bis 12:00h und von 13:00 bis 17:00h.
Samstag/Sonntag von 09:00 bis 12:00h.

Casa de Deodoro
Ehemalige Residenz des „Marechal Deodoro da Fonseca“ und Schauplatz der Proklamation der Republik. Sammlung: Eine permanente Ausstellung über das Leben und das Werk des ersten brasilianischen Präsidenten der Geschichte.
Adresse: Praça da República, 197, Centro- Fon: 2231-0688.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00h.

Museu Ferroviário do Rio de Janeiro
Eisenbahn-Museum von Rio – eingeweiht 1984 – untergebracht im Gebäude zur Waggon-Bemalung der antiken „Estrada de Ferro D. Pedro II“. Sammlung: seltene Stücke alter Eisenbahnen und Ausrüstungen, welche die Geschichte der Eisenbahn in Brasilien illustrieren. Besonderheiten sind: die „Baronesa“ – erste Dampflokomotive des Landes – der „Carro Imperial“ (kaiserlicher Waggon) welcher Dom Pedro II im Jahr 1888 beförderte – der Schlafwagen von König Albert während seines Besuchs in Brasilien 1920 – und der „Carro-Presidencial“ des Präsidenten Getúlio Vargas in den 30er Jahren.
Adresse: Rua Arquias Cordeiro, 1.046, Engenho de Dentro – Fon: 2269-5545.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 16:00, Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:00h.

Museu Internacional de Arte Naïf
Eingeweiht 1995 – mit Beispielen naiver Kunst vom 15. Jahrhundert bis zu unserer Zeit. Diese naive Kunst ist von Autodidakten geschaffen, welche keiner Schule oder bestimmten Stilrichtung angehören. Sammlung: Mehr als 8.000 Werke von 520 nationalen und internationalen Malern, die 130 Länder repräsentieren.
Adresse: Rua Cosme Velho, 561, Cosme Velho- Fon: 2205-8612.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00, Samstag/Sonntag/Feiertage von 12:00 bis 18:00h.

Sitio Santo Antônio da Bica
Privatbesitz des Gartenarchitekten Burle Marx, erworben 1949. Der Brasilianischen Regierung gestiftet 1985. Sammlung: Präkolumbianische Keramiken und populäre brasilianische Keramik, Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen verschiedener Künstler, sakrale Stücke, Kristall, Gemälde vom Besitzer und 3.500 Arten von Pflanzen. Die Bibliothek enthält zirka 2.500 Bände über Botanik, Architektur und Landschaftsgestaltung.
Adresse: Estrada da Barra de Guaratiba, 2.019, Barra de Guaratiba- Fon: 2410-1412.
Öffnungszeiten: Täglich von 09:30 bis 12:00 und 13:30 bis 16:00h.

Museu do Bonde
Museum der Strassenbahn, gegründet 1979 – verlegt 1998 an den derzeitigen Platz. Sammlung: Modelle, Teile von Strassenbahnen, elektrische Instrumente und Werkzeuge, antike Fotografien, Reproduktionen aus Büchern und Zeitungen mit Artikeln und Karikaturen aus der Zeit des Strassenbahnbaus.
Adresse: Rua Carlos Brant, 14, Santa Teresa.
Öffnungszeiten: Täglich von 09:00 bis 16:00h.

Museu das Barcas – Espaço Cultural da CONERJ
Sammlung: Modelle von Booten, Teile von Schiffen, antike Ausrüstungen, Fotografien, Zeitungsausschnitte und andere Dokumente.
Adresse: Praça 15 de Novembro, 21, Centro – Fon: 2242-2354.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00h.

Navio Bauru Museu Flutuante
Permanente Ausstellung innerhalb eines schwimmenden Kreuzers, der den Zweiten Weltkrieg mitgemacht hat – er liegt vor Anker in der Nähe des „Espaço Cultural da Marinha“.
Adresse: Av. Alfredo Agache, s/ nº, Centro – Fon: 2253-9236.
Öffnungszeiten: Täglich von 12:00 bis 16:45h.

Submarino – Museu Riachuelo
Im Innern dieses Unterseebootes können die typischen Einrichtungen besichtigt werden, Ausrüstungen, Waffen und Mannequins in Uniform. Es liegt ebenfalls in der Nähe des „Espaço Cultural da Marinha“ vor Anker. Sammlung: Original-Installationen eines Unterseebootes.
Adresse: Av. Alfredo Agache, s/n°, Centro – Fon: 2216-6814.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 12:00 bis 17:30h.

Rebocador – Museu Laurindo Pitta
Einziges Schiff der brasilianischen Flotte, welches vom Zweiten Weltkrieg übrig geblieben ist. Es liegt ebenfalls beim „Espaço Cultural da Marinha“ vor Anker. Es wird auch zum Transport von Passagieren zwischen dem „Espaço Cultural da Marinha“ und der „Ilha Fiscal“ zu Besichtigungszwecken eingesetzt.
Adresse: Av. Alfredo Agache, s/ n°, Centro.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 12:00 bis 17:30h.

Museu do Negro
Ist in einem Salon der Kirche „Nossa Senhora do Rosário e São Benedito dos Homens Pretos“ untergebracht. Ein grosser Teil der originalen Asservatensammlung ging bei einem Brand verloren, der die Kirche 1967 heimsuchte. Sammlung: Gerätschaften aus der Sklavenzeit (zum Bestrafen, foltern und zur Fluchtverhinderung), Objekte religiösen Gebrauchs der Sklaven und Dokumente aus der Epoche der Sklaverei.
Adresse: Rua Reitor Azevedo Amaral, s/n°, Centro.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00h.

Museu da Polícia Civil
Geschaffen 1945 – befindet sich im Anbau der „Academia de Polícia“. Sammlung: Antike und moderne Waffen, eine so genannte „Teresa“ (Seil zur Flucht von Gefangenen, geflochten aus Tuch), weisse Waffen zu Fluchtversuchen, Gerätschaften der Polizei, Gerätschaften, die man Verbrechern abgenommen hat, Objekte für Einbrüche, Ausrüstung der „polícia técnica“, Fotos und Dokumente von politischen Bewegungen im Land.
Adresse: Rua Frei Caneca, 162, Centro – Fon: 2224-6824.
Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 13:00 bis 17:00h.

Museu da Justiça do Estado do Rio de Janeiro
Antiker Sitz des National-Archivs – 1988 als Museum eingerichtet. Das Gebäude ist aber immer noch besser unter dem Namen „Arquivo Nacional“ bekannt – und das steht auch auf seiner Fassade. Sammlung: Prozesse, Bücher und Exponate wie Medaillen und Auszeichnungen.
Adresse: Praça da República, 26, 2º and., Centro.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00h.

Arquivo Geral da Cidade
Das allgemeine Archiv der Stadt Rio de Janeiro.
Adresse: Rua Amoroso Lima, 15, Centro.

Museu do 1º Reinado
Untergebracht im „Casa da Marquesa de Santos“. Das bedeutendste Archiv ist das Haus selbst, mit seinen eingerichteten Zimmern und Gemälden an Wänden und Decken, dekoriert mit Lüstern aus Kristall sowie persönlichen Objekten der „Marquesa de Santos“.
Adresse: Av. Pedro II, 293, São Cristóvão- Fon: 2589-9627.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11:00 bis 17:00h.

Museu de História em Quadrinhos
Ein Museum für Gi-Bi-Geschichten und Serien.
Adresse: Rua General Almério de Moura, 302, 6ºand., São Cristóvão- Fon: 2580-0303.
Öffnungszeiten: Besuche nach Vereinbarung.

Museu do Clube dos Caçadores
Adresse: Rua São Geraldo, 38, Madureira – Fon: 2390-3815.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 08:00h às 12:00h.

Museu Judaico
Ausstellung der jüdischen Kultur, Kunst und Geschichte. Archiv des Gedenkens an die jüdischen Einwanderer von Rio de Janeiro – mit Fotografien und Dokumenten, einer Videothek, Büchern und Reportagen.
Adresse: Rua México, 90, 1º and., Centro – Fon: 2240-1598.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 16:00h.

Museu de Odontologia Professor Salles Cunha
Sammlung: Ausrüstung, Bücher und Produkte der Geschichte der Zahnmedizin in Brasilien und der restlichen Welt.
Adresse: Rua Barão de Sertório, 85, Rio Comprido – Fon: 2504-0002.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 21:30h.

Museu da Tecnologia da Educação / Museu Universitário Gama Filho
Institut für fortgeschrittene Forschung auf dem Gebiet der Erziehung. Sammlung: Ausrüstung der Schulen im Lauf der Jahrhunderte – alles über die Geschichte menschlicher Erziehung in Brasilien.
Adresse: Av. Presidente Vargas, 418, 21º e 22º and., Centro – Fon: 2516-0400.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00h.

Eco-Museu do Quarteirão Cultural do Matadouro
Ökologisches Museum.
Adresse: Centro Cultural de Santa Cruz Dr. Antônio Nicolau Jorge, Rua das Palmeiras Imperiais, s/nº – Fon: 3395-0066.

Museu da Escola Naval
Museum der Schule der Schifffahrt.
Adresse: Av. Almirante Silvio de Noronha, Ilha de Vilegaignon- Fon: 2292-1252.
Öffnungszeiten: Besuche bitte vorher vereinbaren.

Museu da Escola de Engenharia
Museum der Ingenieurs-Fakultät.
Adresse: Av. Brigadeiro Trompovisky s/nº, Ilha do Fundão – Fon: 2290-5610.
Öffnungszeiten: Besuche bitte vorher vereinbaren.

Museu Histórico do Corpo de Bombeiros Militar do Estado do Rio de Janeiro
Historisches Museum der Feuerwehr.
Adresse: Praça da República, 45, Centro – Fon: 2690-4045.
Öffnungszeiten: Besuche bitte vorher vereinbaren.