Südlich der Hauptstadt

Veröffentlicht am 25. Oktober 2009

GUARDA DO EMBAÚ

Ein kleiner Ort, 68 km südlich von Florianópolis. Auf den Sandstrassen zwischen den wenigen Häusern streben die Surfer zu einem der umliegenden Strände mit ihrem Brett unterm Arm, immer auf der Suche nach den stärksten Wellen und dem besonderen Adrenalin-Erlebnis. In diesem Gebiet werden sie fündig. Von der BR-101 aus erreicht man den Ort über eine mit Kopfsteinen gepflasterte Strasse (7 km). Die beste Infrastruktur hat die Praia da Pinheira, die im Sommer stark frequentiert ist. Der Parque Estadual da Serra do Tabuleiro ist ein neu geschaffenes Naturschutzgebiet, 90.000 ha aber noch ohne Besucher-Struktur.

Praia do Sonho
Liegt 10 km nördlich von Guarda do Embaú, gegenüber der Südspitze der Santa-Catarina-Insel. Der wörtlich übersetzte „Traumstrand“ hat einen von Dünen begrenzten Strandstreifen und ruhiges Meer. Hier befindet sich, zur Landseite hin, der Eingang zum schon erwähnten Park Serra do Tabuleiro, noch ohne Besuchs-Struktur, von dem man aber etwa einen Kilometer im Strandbereich begehen und verschiedene Tiere beobachten kann. Anfahrt über die BR-101 bis Kilometer 238 – dann 4 km Erdpiste.

Praia da Pinheira
Gut frequentierte Bucht mit Sicht auf die Südspitze der Santa-Catarina-Insel. Am Nordende, der Ponta do Papagaio, befindet sich eine Muschel-Zucht. Etwa 8 km langer Strand mit geringem Wellengang im Nordabschnitt – etwas mehr im südlichen Teil. Gute Infrastruktur mit Kiosken und Restaurants. Am linken Ende liegt die Ilha dos Papagaios vorgelagert.

Praia de Cima
Fortsetzung des Strandes von Pinheira, aber durch Felsenformationen an beiden Enden von diesem getrennt.

Praia Guarda do Embaú
Etwas schräg angesetzter Sandstrand in Nachbarschaft des Naturparks Serra do Tabuleiro. Stärkerer Wellengang, gut zum Surfen. Zugang über den Fluss Rio da Madre, von der BR-101 aus – entweder zu Fuss am Fluss entlang oder in kleinen Fischerbooten. Auf dem Berg Morro da Pedra do Urubu gibt es eine Aussichtsplattform mit herrlichem Blick über die gesamte Region – inklusive der Praia da Pinheira und der Ilha do Coral.