Itajaí

Veröffentlicht am 25. Oktober 2009

Liegt 94 km von Florianópolis entfernt. Wichtiger Fischereihafen und einer der bedeutendsten Im- und Export-Häfen des Landes überhaupt. An seiner Praia Brava findet der Surfer die besten und konstantesten Wellen der gesamten catarinensischen Küste!

Praia dos Amores
Dieser Strand ist die Verlängerung der folgenden Praia Brava. Das Meer ist sehr bewegt an dieser Stelle. Zugang durch eine Wohnsiedlung. Von Surfern frequentiert. Vom nahe gelegenen Morro do Carreca springen die Drachenflieger und Paraglider-Praktikanten herunter.

Praia Brava
Strand mit offenem Meer, begrenzt von kleinen Dünen. Sehr gut zum Surfen und zum Meeres-Angeln. Eine Lagune teilt den Strand in zwei Abschnitte. Der nördliche Teil, mit Zufahrt über Praia de Cabeçudas (1 km Erdpiste), ist in besserem Zustand.

Praia do Morcego
Sehr schöner Strand mit einer kleinen Grotte, in der sich Fledermäuse eingenistet haben – daher der Name. Man erreicht den Strand zu Fuss über den so genannten Morro do Farol, einen Hügel, oder über den Strand Praia de Cabeçudas. Der Zugang wird von einem Marine-Posten kontrolliert.

Praia de Cabeçudas
Stadtstrand und stark frequentiert. Hat einen breiten, lockeren und goldgelben Sandstreifen – gut zum Baden und auch für Wassersport, wie zum Beispiel Windsurf.