Museen Fortaleza

Veröffentlicht am 19. Oktober 2009

Im Bundesstaat Ceará gibt es zahlreiche Museen, die zu einem Besuch einladen. Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Museen in der Hauptstadt Fortaleza einmal zusammengestellt.

Museu do Farol
Im alten Leuchtturm von Mucuripe. Wurde im Barockstil errichtet – zwischen 1840 und 1846 – von den dortigen schwarzen Sklaven. Die Konstruktion besteht aus Mauerwerk, Holz und Eisen und repräsentiert eines der ältesten Gebäude der Hauptstadt. Dieser Leuchtturm war lange Zeit Markierung und Anlegestelle für die Schiff, die von weit her kamen – bekannt unter dem Namen „das Meeresauge“ – wurde dann 1957 still gelegt. Zwischen 1981 und 82 erfuhr der Turm eine Gesamtreform, um das „Museum des Jangadeiro“ aufzunehmen – jetzt umbenannt in „Museu do Farol“ – dessen Sammlung das Fortaleza der Kolonialzeit zum Inhalt hat, mit Reproduktionen, Zeichnungen, Fotografien, Dokumenten, Illustrationen, Auszügen aus Romanen und Erzählungen von Besuchern.
Adresse: Av.Visconde de Castro, s/n- Mucuripe.
Öffnungszeiten: Täglich von 07:00 bis 13:00h. Fon: 263-1115

Museu do Automóvel
Gegründet 1981 – dies ist eine der vollständigsten Automobil-Ausstellungen. Sammlung von zirka 60 Automobilen der verschiedensten Modelle – der Ford von 1917 ist das älteste.
Adresse: Av. Desembargador Manoel Sales de Andrade, 70, Água Fria – Fon: 273-3129.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 17:00h.
Sonntag von 09:00 bis 13:00h.

Museu de Artes e Cultura
Eingeweiht 1973 – seine Sammlung präsentiert die Geschichte der Menschen aus Ceará. Befindet sich im „Centro de Tourismo“. Sammlung: 1.560 Stücke aus Holz und Keramik, welche dir religiöse, gegenständliche und rekreative Kunst wiedergeben. Höhepunkte sind eine „Jangada“ in natürlicher Grösse und ein antiker Webstuhl.
Adresse: Rua Senador Pompeu, 350 – Fon: 231-3566.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00h bis 18:00h, Samstag von 08:00h bis 13:00h.

Museu das Secas
Gegründet 1985 auf Initiative des „DNOCS“ (Nationale Abteilung für Massnahmen gegen die Trockenheit). Hat eine Bibliothek, Archiv und Datenbank, einen topografischen Sektor, Laboratorium zur Boden-Analyse, Modell für Bewässerung und ein siderales Teleskop. Sammlung: Dokumente, Mobiliar, Ausrüstung und vieles mehr.
Adresse: Rua Pedro Pereira, 683, Centro – Fon: 281-6444.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00h, Samstag/Sonntag von 14:00 bis 18:00h.

Museu do Ceará
Eingeweiht 1933 mit dem Namen „Museu Histórico do Estado“. 1951, nachdem man seine Asservaten mit Sammlungen aus der Anthropologie und der indianischen Ethnographie ergänzt hatte, wurde es in „Museu Histórico e Antropológico do Ceará“ umbenannt. 1990 schloss man es der „Secretaria de Cultura“ an unter dem Namen „Museu do Ceará“ – und es wurde reformiert und 1998 wieder eröffnet, mit einer neuen Infrastruktur. Sammlung: 3.000 historische und anthropologische Stücke, darunter Möbel, Skulpturen und Bekleidung.
Adresse: Rua São Paulo, 51, Centro – Fon: 263-1115.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 08:30h bis 17:00h
Samstag von 08:30h bis 12:30h, Sonntag von 14:00h bis 17:00h.

Instituto do Ceará
Gegründet 1887 – die älteste kulturelle Institution von Ceará. Sie widmet sich der Geschichte, der Geografie, der Schriften und Wissenschaften im Allgemeinen, besitzt Salons und Auditorien mit Namen der bekanntesten Repräsentanten der cearensischen Kultur. Sammlung: Persönliche Objekte von „Capistrano de Abreu“, verschiedene Gemälde, Mobiliar aus der Epoche und 50.000 Bände über Geschichte, Geografie und Anthropologie.

Museu de Artes da UFC
Eingeweiht 1961. Sammlung: 3.300 Stücke – inklusive Xilogravuren aus der Volkskunst, sakrale Kunst und Arbeiten von bildenden Künstlern des Nordostens.
Adresse: Av. da Universidade, 2.854, Benfica – Fon: 281-3144
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00h bis 12:00h und von 14:00h bis 18:00h.

Museu do Jangadeiro / Museu de Fortaleza
Eingeweiht als Museum im Jahr 1990 – konzentriert sich auf die Geschichte von Fortaleza – bietet temporäre Ausstellungen mit den bedeutendsten Begebenheiten in der Hauptstadt. Liegt im Umfeld des „Farol de Mucuripe“. Sammlung: Kunsthandwerk und Arbeitsgerät der „Jangadeiros“ (Flossfischer), Zeichnungen, Gemälde, Fotos, Pläne, Modelle, Auszüge aus Romanen und Schilderungen von Zeitzeugen von der Kolonialzeit bis heute.
Adresse: Av . Vicente de Castro, s/nº, Mucuripe – Fon: 263-1115.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00h.

Museu do Maracatu
Sammlung: Bekleidung und Objekte aus der „Senzala“ (Sklavenquartier) sowie Gerät aus der Geschichte des „Maracatu“ (Fest der schwarzen Sklaven).
Adresse: Rua Rufino de Alencar, 632 – Fon: 231-5447.

Museu Arthur Ramos / Casa de José de Alencar
Sammlung: Stücke indianischer und afrikanischer Herkunft – Gerät aus der Sklavenzeit.
Adresse: Av. Perimetral, s/nº, Sítio Alagadiço Novo, Distrito de Messejana – Fon: 229-1898   
Öffnungszeiten: Montag von 14:00h bis 17:30h, Dienstag bis Sonntag von 08:00h bis 12:00h und von 14:00h bis 17:00h.

Museu da Imagem e do Som
Asservatensammlung über Bild und Ton.
Adresse: Av. Barão de Studart, 410, Meireles – Fon: 264-2462.

Museu da Motocicleta / Moto Museu-Século XX
Asservatensammlung über Motorfahrzeuge und Motorräder.
Adresse: Rua do Alto Bonito, 20 (Mirante), Conjunto Santa Terezinha.

Museu Ferroviário Federal
Das Eisenbahn-Museum von Fortaleza.
Adresse: Av. Francisco Sá, 4.829, Carlito Pamplona – Fon: 211-4161.