Caravelas

Veröffentlicht am 18. Oktober 2009

Caravelas liegt 862 km südlich von Salvador. Der diskrete Charme dieser kleinen Stadt und die sympathischen Bewohner bekräftigen ihren Ruf als „Prinzessin von Abrolhos“, den man der Stadt im Laufe der Jahre verehrt hat. Sie liegt an der „Costa das Baleias“ (Wal-Küste) Anfahrt über die BR-101 und die BA-001 und ist meist benutzter Ausgangshafen für Ausflüge zum Abrolhos-Archipel, dem einzigen maritimen Nationalpark Brasiliens, 32 Seemeilen vor der Küste Bahias.

Es gibt aber auch in und um die kleine charmante Stadt einiges zu erleben: die schönen Strände „Ponta da Baleia und Iemanjá“, zum Beispiel, und die „Cassumba-Inseln“ an der Südspitze, sowie ein grosses Mangrove-Gebiet, bieten dem Besucher viel interessante Natur. Unter den kulturellen Sehenswürdigkeiten empfehlen wir die beiden Kirchen „Matriz de Santo Antônio“, des Schutzpatrons der Stadt, und die „Santa Efigênia“ – letztere mit seltener sakraler Kunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert – und daneben ein Gebäude im Kolonialstil, mit einer Front, die mit importierten Keramikplatten aus der portugiesischen Kolonie „Macau“, in Asien, verkleidet ist.

Praia Ponta da Baleia
An diesem Strand wurden einmal die Wale abgespeckt und von den Fischern in Stücke zerlegt, daher der Name des schönen Strandabschnitts. Der Strand ist von Kokospalmen gesäumt und hat feinsten Sand und schwachen Wellengang.

Praia de Lemanjá
Das Wasser ist her trüb, wegen seinem mit Algen bewachsenen Meeresgrund. Folge der Einmündung des „Rio Caravelas“. Am Zugang steht eine Statue der Meeresgöttin „Iemanjá“.

Praia Pontal do Sul
Ein wunderschöner isolierter, und deshalb einsamer, Strand mit feinem weissem Sand. Er liegt, vom Strand „Grauçá“ durch einen Meeresarm getrennt, den man per Boot überqueren kann (10 Minuten).

Praia Barra Nova
Verlassen und einsam, mit schwachen Wellen und vielen Kokospalmen. Man erreicht ihn per Boot von „Caravelas“ aus. Etwa 1 Std. und 15 Minuten.

Praia Ponta do Catueiro
Glasklares Wasser und schöner heller Sand. Ein Superstrand, mit viel Vegetation und Kokospalmen, „Manga-Fruchtbäumen“ sowie „Pitangas“. Ebenfalls per Boot von Caravelas aus anzufahren, in 1 Std. und 30 Minuten.