Alagoanische Küche

Veröffentlicht am 18. Oktober 2009

Wen wundert’s, dass bei soviel Salzwasser in Alagoas ebenfalls die delikaten Früchte des Meeres an erster Stelle der regionalen Spezialitäten für Feinschmecker stehen: Fisch kommt in verschiedenen, dem Touristen im Allgemeinen völlig unbekannten Zubereitungsformen auf den Tisch. Zum Beispiel als „Moqueca“, in Kokosmilch gegart, eine Köstlichkeit, die man nie mehr aus seinem Geschmacksrepertoire tilgen kann, wenn man sie einmal probiert hat.

Langusten, Crevetten und Krebse sowie die ganze vielseitige Skala appetitlicher Meeresfrüchte stehen hier auf dem regionalen Menu-Programm. Eine regionale Besonderheit allerdings, die man nur in Alagoas so köstlich zubereitet bekommt, verdient eine besondere Empfehlung: „Sururu“, das sind die typischen Muscheln aus dieser Gegend, die in Hunderten von verschiedenen Zubereitungsformen serviert werden. Als „Moqueca de Sururu“, in Kokosmilch gekocht, schmecken sie himmlisch.

Wer ein Fan frischer Austern ist, der findet hier ebenfalls sein Paradies: Überall in den Strandkiosks kann man sie bekommen  und nicht selten werden Sie das Glück haben, diese Delikatesse direkt von einem ankommenden Fischer angeboten zu bekommen. Der öffnet Ihnen im Schatten der Kokospalmen diese köstlichen Muscheln eine nach der anderen, träufelt Limonensaft auf das rosarote zuckende Fleisch und Sie befinden sich in einer Art „Austern-Himmel“!

Auch die schon in Recife erwähnten „Peixes Agulha“ – die Schwertfischchen – sind hier gegrillt eine Delikatesse zum eisgekühlten Bier. Dass man hier in Alagoas zweifellos dem Fisch und den Meeresprodukten den Vorzug gibt, soll aber nicht heissen, dass Fischverächter sich hier in die Ecke gedrängt fühlen müssten! Natürlich gibt es auch hier gute „Churrascarias“, wie in jedem Teil des Landes und sogar Vegetarier werden entsprechende Kost nie vermissen müssen.

Überhaupt: Haben Sie keine Angst, mit den regionalen Spezialitäten in irgendeiner der Bundesstaaten nicht zurechtzukommen. In allen ausgesuchten Regionen können Sie natürlich auch Ihre bevorzugte internationale Küche beibehalten. Italiener, Franzosen, Chinesen und sogar Japaner mit der jeweils typischen Küche, treffen Sie heute überall in den von uns ausgewählten Städten.

Für die Getränke gilt im Grossen und Ganzen, was auch in Pernambuco usus ist: „Batidas“ und Säfte aus tropischen Früchten, Kokoswasser und Zuckerrohr-Saft, der „Cachaça“ aus Zuckerrohr und – Bier natürlich! In den von uns für Sie ausgewählten Hotels werden Sie allerdings auch eine internationale Getränkeliste nie vermissen müssen.

Auch in der alagoanischen Küche finden sich Süssigkeiten und Nachtisch-Spezialitäten, deren grundlegende Ingredienzien eine Vielfalt tropischer Früchte sind. Speiseeis aus eben diesen exotischen Früchten kann man ebenfalls in den Städten bekommen.