Roraima

Veröffentlicht am 16. Oktober 2009

Der Bundesstaat Roraima wird zum Grossteil vom tropischen Regenwald bedeckt, nur Im Osten dehnt sich ein kleines Savannengebiet aus. Einer der höchsten Berge Brasiliens und der Namensgeber des Bundesstaates, ist der Roraima-Tepui.

roraimaKürzel: RR
Hauptstadt: Boa Vista
Telefonieren: Wichtige Nummern
Bevölkerungszahl: 488.072 (Stand 07/2013)
Distrikte: 4
Städte: 15
Grösse/km2: 224.301 km2
Strassen/km: 3.333
Bevölkerungsdichte/km2: 49,99 Einw./km2
Kunsthandwerk/Souvenirs: indianische Kunstgegenstände
Wirtschaft: Nüsse, Viehzucht
Lokale Bezeichnung für Einwohner: „RORAIMENSE“

Die wichtigsten Flüsse
Rio Branco, Rio Tacutu, Rio Uraricoera, Rio Maú, Rio Cotingo, Rio Surumú, Rio Parimé, Rio Amajari, Rio Anauá, Rio Jaueperi, Rio Água boa do Univini, Rio Alalaú.

Jahresdurchschnitts-Temperaturen
Schwanken zwischen 20° C und 38° C. In den Bergregionen können die Temperaturen bis auf +60° fallen und sogar 0° C auf dem Gipfel des Monte Roraima (2.875 m) erreichen.

Klima
Tropisch feucht, mit zwei ausgeprägten klimatischen Jahreszeiten: einer Regenzeit, mit niederen Temperaturen, zwischen April und September, und einer Trockenzeit, mit viel Hitze und Wind, zwischen Oktober und März.

Bundesstaats-Grenzen
Norden – Venezuela und die República da Guiána.
Süden – Bundesstaaten Amazonas und Pará.
Westen – República da Guiána
Osten – Bundesstaat Amazonas und Venezuela.

nach obenALLE DISTRIKTE UND STÄDTE

Distrikt: Boa Vista
Städte: Boa Vista, Alto Alegre, Amajari, Pacaraima

Distrikt: Caracaraí
Städte: Caracaraí, Iracema, Mucajaí

Distrikt: Nordeste de Roraima
Städte: Bonfim, Cantá, Normandia, Uiramutã

Distrikt: Sudeste de Roraima
Städte: Caroebe, Rorainópolis, São João da Baliza, São Luiz