Parque Estadual

Veröffentlicht am 15. Oktober 2009

Hinter diesem langen Namen verbirgt sich ein neugegründeter Naturpark unter der Obhut der Landesregierung von Pará, der tatsächlich einen Besuch wert ist – besonders, wenn der Besucher gerne Gegenden entdeckt, die vom internationalen Tourismus kaum oder überhaupt noch nicht entdeckt wurden.

Das Gebirge „Serra dos Martírios“ liegt im Südosten des Bundesstaates Pará, im Distrikt (Município) von „São Geraldo do Araguiaia“. Auf seinen 25.000 Hektar Fläche birgt das Schutzgebiet 80 verschiedene archäologische Fundstätten mit mehr als 5.000 Felsmalereien und Inschriften, die auf ein Alter von 8.300 Jahre geschätzt wurden. Darüber hinaus findet man in diesem Gebiet 36 Grotten, 26 Höhlen, 28 Wasserfälle, 80 verschiedene Orchideen-Arten, 38 Arten von Heilpflanzen, mehr als 650 Spezies von Gräsern, Busch- und Baumpflanzen, 532 Arten von Vögeln, Säugetieren, Reptilien Amphibien und Fischen. Auf dieser spektakulären Liste befinden sich 16 Tiergruppen und 3 Pflanzengruppen, die anderenorts auf der Liste der gefährdeten Arten erscheinen (Vergleich mit der offiziellen brasilianischen Aufstellung).

Die Regierung beabsichtigt, dieses wertvolle Gebiet permanent unter Naturschutz zu halten und für wissenschaftliche, kulturelle, erzieherische und ökotouristische Zwecke zur Verfügung zu stellen.