Amazonas

Veröffentlicht am 10. Oktober 2009

Der Bundesstaat Amazonas liegt im Zentrum der Nordregion Brasiliens und besitzt Grenzen zu verschiedenen Bundesstaaten, so wie zu Venezuela und Kolumbien im Norden und Peru im Südwesten.

amazonasKürzel: AM
Hauptstadt: Manaus
Telefonieren: Wichtige Nummern
Bevölkerungszahl: 3.807.923 (Stand 07/2013)
Distrikte: 13
Städte: 62
Grösse/km2: 1.559.161 km2
Strassen/km: 5.740
Bevölkerungsdichte/km2: 2,23 Einw./km2
Kunsthandwerk/Souvenirs: indianische Kunstgegenstände
Wirtschaft: Kautschuk, Guaraná, Mineralien, Maniok, Tourismus
Lokale Bezeichnung für Einwohner: „AMAZONENSE“

Geografische Lage
extremer Norden 20 08´ 30“ – und der extreme Süden 90 49´ 00“
extremer Osten 560 04´ 46“ – und extremer Westen 730 48´ 46“

Die wichtigsten Flüsse
Der Bundesstaat Amazonas präsentiert einen Teil des grössten äquatorialen Regenwaldes unseres Planeten, dessen hydrografisches Becken – mit einer Gesamtausdehnung von 6.217.220,0 km2 – mehr als 20.000 km navigierbarer Flusswege besitzt. Die wichtigsten „Verkehrsadern“ sind: der Amazonas, der Rio Negro, der Rio Solimões, der Rio Purus, der Rio Juruá und der Rio Madeira.

Klima
Ist tropisch heiss und feucht, die mittlere Temperatur liegt bei 31,40 C, die stärksten Regenfälle liegen zwischen Dezember bis Mai und der Rio Negro erreicht seinen höchsten Wasserstand im Monat Juni, seinen tiefsten Wasserstand im Monat September. Die mittlere monatliche Niederschlagsmenge in Manaus beträgt 210 mm.

Bundesstaats-Grenzen
Der Bundesstaat liegt im Zentrum der Nordregion Brasiliens und besitzt Grenzen zum Bundesstaat Roraima, Venezuela und Kolumbien im Norden, dem Bundesstaat Pará im Osten, den Bundesstaaten Mato Grosso und Rondônia im Südosten und dem Bundesstaat Acre und Peru, im Südwesten.

Bevölkerung
Die Bevölkerung „Amazonenses“ gibt sich sehr sympathisch und fremdenfreundlich – 2007 zählte man rund 3.221.000 Einwohnern – von denen rund 48% in der Hauptstadt Manaus leben „Manauenses“. Aus dem Rest, über die immensen Flächen des Bundesstaates verstreut, ergibt sich eine demografische Dichte von nur 1,57 Personen pro Quadratkilometer. Diese Menschen bauen hauptsächlich auf zwei wirtschaftliche Grundkonzepte: die Freihandelszone in Manaus – gegründet 1967 – und den Ökotourismus, der sich in kontinuierlicher Entwicklung befindet. Darüber hinaus haben sich einige Pole der Mineralienförderung, der Landwirtschaft, der Viehzucht und der rationalen Holzgewinnung entwickelt.

Geografische Fläche
Das Bodenrelief setzt sich aus festen flachen Landflächen (Terras firmes) und überschwemmten Tiefebenen (Várzeas und Igapós) zusammen. Erhebungen finden sich an den Grenzen zu Roraima und Venezuela, wo die Gebirge (Serras) von Itapirapecó, Imeri, Urucuzeiro und Cupim das Amazonastiefland einrahmen. In dieser Region findet sich auch der „Pico da Neblina“, mit 3.014 m Brasiliens höchster Berg.

Die Vegetaion ist dicht und vielfach verschlungen, von einer fantastischen biologischen Vielfalt, mit vielen der Wissenschaft noch unbekannten Spezies. 90% des Bundesstaates Amazonas sind von dem immergrünen Pflanzenwirrwarr bedeckt. Man unterscheidet drei verschiedene Waldformationen: den „Floresta Perenifólia Paludosa Ribeirinha“, ein Wald, der in bestimmten jährlichen Zeiträumen überschwemmt wird (auch „Floresta da Várzea“ genannt), den „Floresta Perenifólia Hileiana Amazônica“, der Wald des festen Landes (auch „Floresta da Terra Firme“ genannt) und den „Mata de Igapó“, Waldbestände, die immer unter Wasser stehen.

nach obenALLE DISTRIKTE UND STÄDTE

Distrikt: Alto Solimões
Städte: Amaturá, Atalaia do Norte, Benjamin Constant, Fonte Boa, Jutaí, Santo Antônio do Içá, São Paulo de Olivença, Tabatinga, Tonantins

Distrikt: Boca do Acre
Städte: Boca do Acre, Pauini

Distrikt: Coari
Städte: Coari, Anamã, Anori, Beruri, Caapiranga, Codajás

Distrikt: Itacoatiara
Städte: Itacoatiara, Itapiranga, Nova Olinda do Norte, Silves, Urucurituba

Distrikt: Japurá
Städte: Japurá, Maraã

Distrikt: Juruá
Städte: Juruá, Carauari, Eirunepé, Envira, Guajará, Ipixuna, Itamarati

Distrikt: Madeira
Städte: Apuí, Borba, Humaitá, Manicoré, Novo Aripuanã

Distrikt: Manaus
Städte: Manaus, Autazes, Careiro, Careiro da Várzea, Iranduba, Manacapuru, Manaquiri

Distrikt: Parintins
Städte: Parintins, Barreirinha, Boa Vista do Ramos, Maués, Nhamundá, São Sebastião do Uatumã, Urucará

Distrikt: Purus
Städte: Canutama, Lábrea, Tapauá

Distrikt: Rio Negro
Städte: Barcelos, Novo Airão, Santa Isabel do Rio Negro, São Gabriel da Cachoeira

Distrikt: Rio Preto da Eva
Städte: Rio Preto da Eva, Presidente Figueiredo

Distrikt: Tefé
Städte: Tefé, Alvarães, Uarini