Paranoá

Veröffentlicht am 16. Oktober 2009

Die administrative Region „Paranoá“ wurde im Jahr 1989 angegliedert und hat eine Fläche von 853,33 km. Die Stadt wurde 1958 gegründet, als man mit den Bauarbeiten an der Hauptstadt begann, zu der auch der Staudamm gehörte, der den neuen See, den „Lago Paranoá“ formen würde.

Dies ist eine der Regionen mit grösserer Agrarfläche, wo man Pflanzungen mit Bohnen, Mais, Soja, verschiedene Gemüse und Früchte, wie Manga und Limonen anbaut. Auch für Rinder, Schweine und Ziegen ist Platz, und für Hühnerfarmen. Die Stadt liegt 28 km vom Stadtzentrum Brasílias entfernt.