Die Schule Tom Maior aus São Paulo verspricht, eine Wasser-Symphonie in Anhembi zu präsentieren

Veröffentlicht am 28. Februar 2014 unter

Tom MaiorDie Samba-Schule “Tom Maior” verspricht, das Publikum im Sambadrom von Anhembi zu einem Spaziergang zu einem der sieben Weltwunder der Natur einzuladen: den Wasserfällen von “Foz do Iguaçu“.

Ihr Thema “Foz do Iguaçu: destino do mundo. Sinfonia das águas em Tom Maior” (Foz do Iguaçu: Destination der Welt. Symphonie der Wasser in Dur und Moll) erzählt die Geschichte der 100-jährigen Geschichte der Stadt im Bundesstaat Paraná, der Wiege der Iguaçu-Wasserfälle. Die Parade der Samba-Schule wird sich als letzte auf der Avenida präsentieren und verspricht, ihr Publikum mit grossartigen Allegorien zu überraschen.

“Die Wasserfälle werden bereits auf dem ersten Wagen, dem “Abre-alas”, dargestellt. Wir haben siebzehn Meter für die Darstellung der Grandiosität der Fälle zur Verfügung. Wir wollen eine gute Parade hinlegen, um bei diesem Karneval ganz bestimmt einen guten Platz zu erringen“, sagte Marcos Campos, der Generaldirektor des Vereins. Im vergangenen Jahr landete die “Tom Maior“ auf dem 12. Platz, und entging um ein Haar dem Abstieg, mit dem Thema “Parque dos Desejos – O seu Passaporte para o Prazer“ (Park der Wünsche – Dein Pass für die Freude).

Der Verein aus Bom Retiro (São Paulo) setzt auf einen neuen Karnevalisten, der die Schule in diesem Jahr einem Titel näherbringen soll: Mauro Quintaes. Der Carioca ist eine illustre Figur des Rio-Karnevals und hat bereits eine Zeit bei den Vereinen “Salgueiro“ und “Império Serrano“ hinter sich – in letzterem war er im vergangenen Jahr massgeblich am Gewinn des dritten Platzes beteiligt.

“Mauro Quintaes bringt neue Ideen in unsere Schule. Wir werden einen besser strukturierten und differenzierten Karneval bekommen, mit mehr Einsatz seitens der Kommune. Unsere Erwartungen gehen dahin, die Schule in diesem Jahr in die Spitze einzureihen“, bestätigt Campos.

In diesem Jahr wird die “Tom Maior“ 2.800 Mitglieder auf die Avenida in Anhembi bringen, die in 21 “Alas“ unterteilt sein werden. Insgesamt warten sie mit fünf allegorischen Wagen und fünf Sektoren auf.

Die Schule hat noch nie einen Titel in der “Grupo Especial“ erringen können. Das beste Resultat war ein 5. Platz mit ihrer Parade im Karneval 2008, als die Schule mit dem Thema “Glória Paulista – São Paulo na vanguarda da economia brasileira” (Paulistanische Glorie – São Paulo, die Vorhut der brasilianischen Wirtschaft).